Das Schwarze Buch der Geheimnisse

von F. E. Higgins
Sprecher: Santiago Ziesmer, Felix von Manteuffel, Andreas Fröhlich
Laufzeit: 316 Minuten


[Blocked Image: http://i166.photobucket.com/al…Schattenlilie/Forum/1.jpg]


Der Dieb Ludlow Fitch schlägt sich mehr schlecht als recht in den Gassen Londons durch, die eine düstere und unbarmherzige Dickens'sche Atmosphäre aufweisen. Als seine Eltern ihn schließlich, um ihr Verlangen nach Alkohol stillen zu können, dem Arzt Gumbroot überlassen, der alle Zähne des Jungen ziehen und sie an reiche Patienten verkaufen möchte, flieht Ludlow aus der Großstadt. Indem er sich an eine vorbeifahrende Kutsche klammert, landet er in dem kleinen, beschaulichen Bergdorf Pargus Parvus, direkt vor der Tür des Pfandleihers Joe Zabbidou. Dieser sympathische, aber ein wenig eigenartige Mann ist gerade dabei, seinen Laden zu eröffnen, und stellt Ludlow als Lehrling ein.


Joe betreibt jedoch einen seltsamen Handel: Er kauft Geheimnisse und lässt diese von Fitch in ein schwarzes Buch eintragen. Die Dorfbewohner nehmen Joe Zabbidous Angebot nur zu gerne an und beichten ihm ihre makaberen Geständnisse, die ihnen schwer auf den Herzen liegen. Einem Mann gefällt diese Entwicklung überhaupt nicht, dem reichen Grundbesitzer Ratchet. Dieser hat einen Großteil der Bevölkerung von Pargus Parvus in seiner Hand und konnte ihnen - weil bisher er allein um ihre Geheimnisse wusste - stets Geld und Gefälligkeiten abpressen. Ratchet möchte den lästigen Pfandleiher Zabbidou unbedingt loswerden...


Bei "Das Schwarze Buch der Geheimnisse" handelt es sich um einen Jugendroman der britischen Autorin F. E. Higgins, der im Jahre 2008 erschienen ist. Für die Lesung des Buchs konnte man eine Reihe von in Deutschland gut etablierten Synchron- und Hörbuchsprechern gewinnen, unter anderem den Harry-Potter-Sprecher Felix von Manteuffel und Andreas Fröhlich, der vielen als die deutsche Stimme von John Cusack und Edward Norton sowie Bob Andrews aus der die Hörspielserie "Die drei Fragezeichen" bekannt sein düfte.


Die Leistung von Santiago Ziesmer, der Standardsprecher von Steve Buscemi, ist jedoch am beeindruckendsten. Da er dank seiner Rolle als Protagonist der Geschichte das beste Material zur Verfügung hatte - in Form von Ludlow Fitchs Tagebucheinträgen, welche die Autorin Higgins aus einem alten Holzbein gefischt haben will - ist seine Lesung sehr intensiv. Der Zuhörer fiebert der Enthüllung von Ludlows Geheimnis, das ihn in der Nacht nicht zur Ruhe kommen lässt, ungeduldig entgegen, da man alles mit Ausnahme dieser einen Sache von ihm weiß und sich mit ihm emotional verbunden fühlt. Dabei kommt das Hörbuch fast ganz ohne Geräuscheffekte und andere Tonspielereien aus, das Vortragen der Tagebucheinträge allein sorgt für atemberaubende Spannung.


Das soziale Gefüge der Dorfgemeinschaft ist noch eine Erwähnung wert. Die persönlichsten Wünsche und dunklen Geheimnisse der Bewohner werden durch das Eingreifen Joe Zabbidous offengelegt; diese anscheinend intakte Gemeinschaft steht in Wirklichkeit kurz vorm Zusammenbruch. Das Vorgehen des Pfandleihers wirkt trotz seiner Freundlichkeit immer auch eine Spur bedrohlich, weil er ein Fremder ist, der eine Veränderung einzuläuten droht und dessen Absichten man nicht kennt.


Das Booklet des Hörbuches ist übrigens nicht nur schön anzuschauen, sondern geht zudem auf einige makabere Themen ein, die im Roman erwähnt werden. Die Erklärungen sollte man sich erst nach dem Hören der Geschichte anschauen, wenn man sich die Überraschung nicht verderben will!


von Asphodel