Niemalsland

von Neil Gaiman


[Blocked Image: http://i166.photobucket.com/al…um/1312132_1312132_xl.jpg]


Klappentext:
Unter den Straßen Londons gibt es in verlassenen U-Bahnhöfen und Geisterzügen, Katakomben und Kanälen eine bizarre Welt zwischen Wirklichkeit und Traum - bevölkert von Ungeheuern und Heiligen, Mördern und Engeln, Rittern in eiserner Rüstung und leichenblassen Schönheiten in schwarzem Samt. Im Niemalsland erlebt der junge Londoner Geschäftsmann Richard Mayhew, was jemandem passiert, der einem fremden, verletzten Mädchen auf der Straße zu Hilfe eilt ... (Quelle)


Der Autor Neil Gaiman ist vor allem bekannt als Verfasser der 'Sandman'-Comics und für seine Romane 'Ein gutes Omen' (in Zusammenarbeit mit Terry Pratchett), 'Der Sternwanderer' und 'Coraline. Gefangen hinter dem Spiegel'. Er schrieb für die BBC-Miniserie "Neverwhere", die 1996 im britischen Fernsehen lief, zunächst das Drehbuch und veröffentlichte noch im selben Jahr eine Romanversion der Geschichte. 2005 wurde eine erweiterte Fassung des Buches herausgegeben. An der Produktion der Serie war übrigens Lenny Henry beteiligt; einigen Harry-Potter-Fans dürfte der Name etwas sagen: Lenny ist nicht nur der Ehemann von der Darstellerin der Fetten Dame, Dawn French, sondern er lieh überdies dem Schrumpfkopf in "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" seine Stimme.


Niemalsland bietet dem Leser eine gute Mischung aus Phantasie, Horror und Humor. Sowohl die "Unter"-Welt mit ihren ausgefallenen Wesen als auch die spannende Handlung zeugen von Neil Gaimans großer Kreativität. Ein gelungener Schmöker, den man sich nicht entgehen lassen sollte - allein schon der sarkastischen Kommentare des Gauners Marquis de Carabas wegen!


von Asphodel