Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Potterunited. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Narzissa Malfoy

Zauberlehrling

  • »Narzissa Malfoy« ist weiblich
  • »Narzissa Malfoy« ist der Autor dieses Themas

Nenne mich so: ;-)

Lieblingsbuch: Harry Potter und die Kammer des Schreckens

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 4. September 2015, 09:05

Flüchtlinge

Hallo, erstmal, ja ihr habt richtig gesehen eure Zissi ist zurück, nach gut 2 Jahren technischer Probleme komme ich wieder in meinen Account! :dancing1:

Egal ob ihr Fernseh schaut, Zeitung lest oder doch einfach nur in sozialen Netzwerken aktiv seid, ihr kommt an diesem einen Thema einfach nicht vorbei: Flüchtlinge.

Es gab Schlagzeilen die mich zutiefst bestürzt haben als auch welche (erstickte Flüchtlinge in Österreich, Schlepperfahrten) die mich richtig wütend (dass das Bild des ertrunkenen kleinen Jungen überall gezeigt wird, das muss nicht sein! Und natürlich die ganzen Nazis...) gemacht haben.


Wie in wohl ganz Deutschland gibt's auch hier jede Menge Flüchtlinge und da ich um all ihr Leid weiß, will ich mich engagieren, so gut es eben geht.

Ich verbreite und unterschreibe wichtige Petitionen und vor allem spende ich.
Das tolle an Sachspenden ist, dass JEDER spenden kann, auch diejenigen mit einem schmalen Geldbeutel.
Ich hab soviel Zeug dass ich nicht mehr brauche. =)



Was denkt ihr über das Thema?
Spendet ihr?

Lg Zissi
1. Klässler

Sabkay

Schulleiterin

  • »Sabkay« ist weiblich

Nenne mich so: Sab

Lieblingsbuch: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 6. September 2015, 14:02

Ich habe den Beitrag von Klaria gelöscht.. Einfach aus dem grunde, dass er schlichtweg auf Krawall aus gebürstet war. Man kann sachlich kompetent diskutieren, keine Frage, aber nicht einfach nur mit Schlagwörtern Stimmung machen.
Come on you, Gunners! COYG

mrs_karkaroff

Foren-Oma

  • »mrs_karkaroff« ist weiblich

Nenne mich so: Nele

Wohnort: Da, wo andere Leute kuren

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Orden des Phönix

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 6. September 2015, 15:59

@ Zissy: Ich finde es toll, was Du machst :lob: :blumen:

Ich selbst muss im Moment leider etwas rechnen. Aber wenn sich die Chance zur Mithilfe/Mitarbeit bietet, werde ich auf jeden Fall aktiv. Meine Mutter musste als Kind selbst flüchten - ihre Erlebnisse beschäftigen mich bis heute.

Diese ganze braune Sch***e, die im Moment wieder hochkommt, macht mir große Angst. Aber letztlich entscheiden wir, in welcher Welt wir künftig leben werden :gruebel:
Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommele nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem endlosen, weiten Meer.
(Antoine de Saint-Exùpery)

severinalupin

Zauberlehrling

Nenne mich so: severina

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 6. September 2015, 17:32

Danke Narzissa Malfoy für deine Initiative hier deine Meinung zum Thema Flüchtlinge zu sagen. :dafuer :lob:

Immerhin - auch wenn einige das Gefühl haben jetzt schon vom Thema übersättigt zu sein - muss es uns allen bewusst sein, dass diese ganze Situation noch lange so weiter geht. Solange die Kriege herrschen, werden Menschen die Möglichkeit suchen ihre Lieben und sich selbst in Sicherheit zu bringen, auch wenn sie am Weg viele Gefahren laufen ihr Leben zu verlieren, schlecht behandelt und krank zu werden, wenn sie bei egal welchem Wetter unter freiem Himmel, auf dem kalten, harten Boden schlafen müssen oder in nicht wetterfesten Zelten, unterversorgt - also dehydriert und unterernährt – sind und all die anderen Missstände von denen wir ständig in den Nachrichten hören … deshalb bin ich so froh, dass jetzt endlich die Menschlichkeit gesiegt hat und Menschen überall wo sie können helfen so gut sie können!!! Und wie du schon sagtest, das Gute an dieser Situation ist, das so gut wie jeder mit was helfen kann.
Toll finde ich auch, wie gut die Hilfe zurzeit organisiert ist! Und jeder der will kann sich auf den unterschiedlichen Plattformen erkundigen wie und wo und mit was man gerade am besten helfen kann.
Ich hoffe, dass die Politik in ganz Europa und auch dem Rest der Welt bald auch legale und gut organisierte flächendeckende Hilfe bietet - und nicht nur ständig darüber redet und abblockt, wo es nur geht - und der allgemeine Tenor unnötig geschürte Angst und Hass abbaut und das Miteinander sucht und wir ein gemeinsames, buntes Europa miteinander gestalten. Das es herausfordernd ist, das stimmt schon und dass es für alle nicht leicht wird, das auch - aber wir sind hier privilegiert und daher ist es auch unsere Verantwortung zu helfen, wo wir können, denn im umgekehrten Sinn, würden wir das Selbe erhoffen und viele Eltern und Großeltern der jetzt hier lebenden, waren Flüchtlinge früher.

Und danke Sabkay dass du dich darum kümmerst, dass dieser Thread auf einem menschlichen Niveau bleibt!
:snape: Zitat Alan Rickman über die jahrelangen Dreharbeiten:
"...Wenn ich dann wieder ans Set zurückkam, war das Kostüm immer dasselbe.
Derselbe lange, schwarze Mantel. Der einzige Unterschied: Die drei Kleinen
waren wieder ein Stückchen größer geworden." :snape:

JudyTonks

Scaramouche

  • »JudyTonks« ist weiblich

Nenne mich so: Mimi, Scaramouche, Tonks

Wohnort: Manderley

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Orden des Phönix

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 14. September 2015, 21:02

Voll mein Thema - und ich bin nicht einmal in der Lage mir eine eindeutige Meinung zu bilden.

Sämtliche Berichterstattungen verfolge ich bewusst nur begrenzt. Ich will mitkriegen, was a los ist, aber die täglichen Sondersendungen und der drohende Overload in den sozialen Netzwerken - unqualifizierte Kommentare inbegriffen - helfen mir bei der Prblematik an sich nicht weiter.
Ich wohne im Moment mal wieder in Niedersachsen, nur wenige Kilometer von mir entfernt ist ein Auffanglager. Eins von zweien in Niedersachsen. Also eins von den Lagern, wo die angekommenen Flüchtlinge erst einmal alle hinkommen. Ausgerichtet für 800, aktuell sind dort über 4000 Leute. Total anonym, nen Überblick hat da keiner (Es ist unmöglich dort anzurufen, um einen bestimmten Flüchtling zu erreichen), Unruhen sind an der Tagesordnung, spenden werden mitunter keine mehr angenommen und überhaupt steckt kein wirkliches System drin.

Ganz oben auf der Problemliste: Verständigungsprobleme. Zwischen Deutschen und Flüchtlingen. und zwischen Flüchtlingen verschiedener Nationalitäten. Darum kommt es zu Schläggereien. Beim Essen: Weil die hinten Angst haben, dass sie nichts mehr kriegen, weil ihnen keiner verständlich machen kann, dass genug für alle da ist.
Bei Spendenlieferungen. Es gab LKWs voll. Der erste kam an und wurde gestürmt, weil die Flüchtlinge nicht wussten, dass noch viele kommen solltenn. Weil es ihnen scheinbar keiner Vermitteln konnte. Die Aktion wurde aus Sicherheitsgründen abgebrochen, darum jetzt: Spendenstopp.

Jetzt Grenzkontrollen, schön und gut, aber was ist mit denen, die rausgefischt werden? Zwangsverteilung auf all die EU-Staaten, die keine Flüchtlinge haben wollen?

Was mich traurig macht ist die Politik. Dass ich als relativ junger Einzelbürger keinen Plan habe, wie man die Situation zufirdenstellend hinkriegen kann ist okay. Ich kann helfen, indem ich der Handvoll flüchtlingskinder und ihren Eltern, die mir auf der Arbeit begegnen, mal 'ne Hose, 'nen Pulli oder was anderes, was ich entbehren kann und ihnen passen könnte gebe. Aber mein Eindruck ist, dass die Politik - sowohl innerhalb Deutschlands als auch die EU - irgendwie auch nicht wesentlich mehr Plan zu haben scheint als ich. Gerade die EU... ich finds ja schön, dass ich spontan in die Niederlande fahren kann und kein Geld umtauschen muss. Aber wenns um was Großes geht, die die immensen Flüchtlingsströme gerade, dann machen se plötzlich alle wieder ihr eigenes Ding, Staat für Staat...
Rock’n’Roll is a way of life.
So don’t be afraid to live it – really loud!

murmel

ZITATEFÄLSCHER

  • »murmel« ist männlich

Nenne mich so: murmel

Wohnort: Hütte am Waldrand

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Stein der Weisen

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 15. September 2015, 17:37

Lehne dich bequem zurück, schließe die Augen und laß´ dir´s richtig wohl sein!
Schicke deine Gedanken auf Reisen... zu den wunderlichsten Dingen und an die schönsten Fleckchen der Erde; aber:

- bitte - denke nicht an ROSA ELEFANTEN!
Es gibt keine ROSA ELEFANTEN!
So´n langer, rosa Rüssel vorne dran - gibt´s nicht!
Ein kurzer, rosa Schwanz hinten - das kann ja nicht sein!
Wie soll denn der dicke, rosa Bauch zwischen den rosanen Säulenbeinen hängen???
... und erst der rosa Kopf mit den rosanen Segelfliegerohren!!!
Es gibt keine ROSA ELEFANTEN!
Sonst hätte ich die ROSA ELEFANTEN schon längst mal im Zoo gesehen...

...ääähemmm... mal ganz unter uns gefragt: WAS hast du vor deinen (geistigen) Augen gesehen???


zur praktischen Anwendung:
Es gibt keine Möglichkeit Hunderttausende (inzwischen wird um eine Million spekuliert) Flüchtlinge aufzunehmen....
...
...

Die arbeitswillig sind.
Die Steuern zahlen würden.
Die ihren Obolus in die Sozialkassen brächten...
und die - zu großen Teilen - jung sind...
...die die geburtenschwachen Jahrgänge auffüllten...
...und der Alterspyramide unserer Gesellschaft eine (wesentlich) breitere Basis gäben :D

in memoriam:
Die Gesellschaften der beiden (getrennten) deutschen Staaten stehen sich antagonistisch (d.h. unvereinbsr) gegenüber

zur Vertiefung:
Es gibt auch keine rosa Delfine

zum Beschluß:
großes magisches Gesetz: Was du dir denken kannst, ist MÖGLICH - du brauchst nur noch herauszufinden WIE :love1:
DIE GEDANKEN SIND FREI
Grüße murmel
cogito ergo sum

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »murmel« (15. September 2015, 17:57)


Klaria

10.000'times a Lazarus

Nenne mich so: In der falschen Zeit Geborener.

Wohnort: Lacoste, im Regenherbst

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Gefangene von Askaban

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 21. November 2015, 14:42

Es passt nicht in dieses Thema, jedoch besitze ich keinen 'Nerv' .. dafür ein neues zu eröffnen. Jeder mit Interesse an Politik bzw. eher der gesamten Menschheit, sollte lesen.

Dieser Artikel, welchen ich gerade ausmachte .. spiegelt jedoch derart die Wahrheit, wie auch meine Gedanken .. dass ich ihn hier nun also gerne hinsetze. Er ist aus der 'New York Times'
Ich habe eine große Zärtlichkeit und Bewunderung für die Erde und keine Spur davon für meine Generation.
[Hemingway]

murmel

ZITATEFÄLSCHER

  • »murmel« ist männlich

Nenne mich so: murmel

Wohnort: Hütte am Waldrand

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Stein der Weisen

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 21. November 2015, 18:30

Ohne jetzt eine längere, emotional geführte und (auf Grund der derzeit noch gewährten Meinungsfreiheit) in mehreren unterschidlichen Positionen enden könnenden Diskussion lostreten zu wollen, bitte ich dich die von dir geposteten Argumente für (oder gegen?) ein
Interesse an Politik

durch den Translater zu schieben und uns in einem (wenigstens allgemein verständlichen) Deutsch zur Kenntnis zu geben ;-)







(wenn geschehen: )
DANKE! :-*
Grüße murmel
cogito ergo sum

Kloppo1

4. Klässler

Nenne mich so: Borusse09

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 22. November 2015, 18:11

Ja aber wir können nicht alle aufnehmen...
Und die Pflichten werden auch mal verdrängt... Weil jeder ein eigeninteresse hat...

Man braucht schon eine Begrenzung..
Und eine zusammen Arbeit sieht auch anders aus...

murmel

ZITATEFÄLSCHER

  • »murmel« ist männlich

Nenne mich so: murmel

Wohnort: Hütte am Waldrand

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Stein der Weisen

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 22. November 2015, 18:57

Ja aber wir können nicht alle aufnehmen...

Brauchen wir auch gar nicht - etliche kommen ja nur als Transitland mit Deutschland in Berührung und wollen in andere Staaten (wie z.B. Schweden) weiter. Bei denen wird aber auch gemeckert, weil sie sich nicht HIER registrieren lassen wollen!
Warscheinlich braucht Deutschland noch paar extra handgebackne Flüchtlinge nach DIN-Norm und schön rundgelutscht, damit es keine Ecken gibt, an denen seine Bürger sich stoßen könnten... :hmm
Grüße murmel
cogito ergo sum

Klaria

10.000'times a Lazarus

Nenne mich so: In der falschen Zeit Geborener.

Wohnort: Lacoste, im Regenherbst

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Gefangene von Askaban

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 23. Juli 2016, 18:50

Sind der nützlichste Feind von allen für die Bourgeoisie, regen die primitivste "Opposition" an & verteidigen somit die Herrschaftsverhältniße. Stets wieder profilieren sich 'Regierende' über Fluchtsuchende...da könnte man doch glatt vergessen, dass das Merkelregime durch seine imperialistischen Vorstöße, jene Ströme hervorrief, doch zweifellos ist auch dies nicht unbeabsichtigt! Zur Verschleierung der eigenen Teufelei gehört allerlei dazu.

Flüchtlinge, stolze und mutige Seelen sind dies, da sie ihr irdisches Glück verteidigen .. - gehört vor allem die Lehre des Skeptizismus näher gebracht.
Ich habe eine große Zärtlichkeit und Bewunderung für die Erde und keine Spur davon für meine Generation.
[Hemingway]

Kloppo1

4. Klässler

Nenne mich so: Borusse09

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 23. Juli 2016, 20:07

bei asylanten/flüchtlingdn muss man immer unterscheiden zwischen kriegsflüchtlingen und wirtschaftsflüchtlingen...wir brauchen einen geregelten strom ..sonst ist das aus meiner sicht nicht zu kontrolliern. viele Eu länder blocken ja auch ab..solidarität sieht anders aus..

Klaria

10.000'times a Lazarus

Nenne mich so: In der falschen Zeit Geborener.

Wohnort: Lacoste, im Regenherbst

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Gefangene von Askaban

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 24. Juli 2016, 00:39

Hä? Rede bitte mal radikalen Klartext, was genau du willst, ich weiß, ihr rechts-liberalen giert euch da sehr, weil ihr ein Haufen S****** seid, jedoch was genau wollt ihr, ich meine, im Namen von Trump und Seehofer blamiert ihr euch ja eh schon gerne...

Was sind bitteschön "Wirtschaftsflüchtlinge" ... haha zu geil... sind das die faulen Säue, welche einfach nicht hart genug schuften oder dessen unfähiger Staat, nicht so ungrenzbargeil ist, wie die BRD???!!
Ich habe eine große Zärtlichkeit und Bewunderung für die Erde und keine Spur davon für meine Generation.
[Hemingway]

14

Dienstag, 26. Juli 2016, 13:44

Aaaah ich liebe es wenn Leute bei dem Thema absolut sachlich und höflich bleiben, nicht wahr?

Ich denke Kloppo meint die Leute, die vor Krieg und Elend flüchten und friedlich leben wollen hier auch gerne willkommen sind.

Und ich rege doch an, daß wir uns nicht gegenseitig mit Beschimpfungen überhäufen, sondern höflich erstmal nachfragen wie wer was gemeint hat.

Das war immer ein Forum, wo die Leute sich respektiert haben und so soll das auch bleiben.
Manchmal sind die Dinge gar nicht so
Wie man sich`s vorgestellt hat- Sondern besser
Manchmal ist das einzige, was zählt
Dass ich nicht nachdenke
Sondern vergesse
Mach die Lichter an

Ich geh` in Flammen auf





Zurück aus Azkaban

Bridget Jones goes Hogwarts

15

Mittwoch, 27. Juli 2016, 09:58

Nachtrag: Ich bin übrigens komplett dagegen, dass Thema "schönzureden". Die Realität hat gezeigt, daß sehr viele Probleme in dieser Thematik bestehen. Ich kenne viele, die positive aber auch mehrere die negative Erfahrungen mit Flüchtlingen gemacht haben.

Wir sollten über alle Erfahrungen reden können. Sachlich.
Manchmal sind die Dinge gar nicht so
Wie man sich`s vorgestellt hat- Sondern besser
Manchmal ist das einzige, was zählt
Dass ich nicht nachdenke
Sondern vergesse
Mach die Lichter an

Ich geh` in Flammen auf





Zurück aus Azkaban

Bridget Jones goes Hogwarts

Kloppo1

4. Klässler

Nenne mich so: Borusse09

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 28. Juli 2016, 22:22

ich stimme hexcehn zu..es ist in der letzten ZEit zuviel passiert, um jetzt zu pauschalisieren.
Aber irgendiwe erinnert mich das Ganze auch an HArry Potter, wo auch davor gewarnt wurde, sich gegenseitig zu hassen und somit innerlch wie äußerlich noch zusätzlich zu zerbrechen.

Eine einfache Lösung wird es nicht (mehr) geben.

Leider.

17

Freitag, 29. Juli 2016, 06:59

Genau das mein ich Kloppo :-)

Und wenn jemand von negativen Erfahrungen berichtet, muss an einer realistischen Lösung gearbeitet werden.

Die Antwort kann und darf nicht sein, ja dann bist du ein rechter wenn du das so erzählst.
Manchmal sind die Dinge gar nicht so
Wie man sich`s vorgestellt hat- Sondern besser
Manchmal ist das einzige, was zählt
Dass ich nicht nachdenke
Sondern vergesse
Mach die Lichter an

Ich geh` in Flammen auf





Zurück aus Azkaban

Bridget Jones goes Hogwarts

Kloppo1

4. Klässler

Nenne mich so: Borusse09

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 29. Juli 2016, 11:32

genau, aber das passiert grade in deutschland, leider.Das darf doch nicht wahr sein. man mus die Sorgen schon sehr ernst nehmen, denn es sind auch krawallmacher darunter. Allerdings wird das teilweise immer noch nicht beachtet.,Den friedlichdn leuten muss man helfen.

19

Freitag, 29. Juli 2016, 11:55

Ich sehe wir verstehen uns. Wenn die Standardantwort auf jeden Bürger und seine individuellen Ängste sein soll, dann bist Du rechts und schlimmeres, kann das nur schiefgehen.

Siehe die Sylvesternacht in Köln, siehe einzelne Vorfälle in Schwimmbädern....

Natürlich soll den Verfolgten geholfen werden, aber die Regeln müssen eingehalten werden. Sonst klappt das nicht mit dem Miteinander
Manchmal sind die Dinge gar nicht so
Wie man sich`s vorgestellt hat- Sondern besser
Manchmal ist das einzige, was zählt
Dass ich nicht nachdenke
Sondern vergesse
Mach die Lichter an

Ich geh` in Flammen auf





Zurück aus Azkaban

Bridget Jones goes Hogwarts

Kloppo1

4. Klässler

Nenne mich so: Borusse09

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 30. Juli 2016, 20:26

für mich kann man dem problem nur noch mit einer grenzschließung herr werden.
Denn es werden mehr leute kommen, demnächst auf dem irak und iran.

Deutschland tut gut dran, sein Asylrecht drastisch zu verschärfen.
Sonst befürchte ich, gibt es bald ZUstände wie im Wilden WEsten ...

Und der KRedit mit Ländern wie z.B. Japan, w Deutschland einen verhältnismäßig guten RUf genießt, könnte auch beschädigt werden, sollte das Chaos weitergehen.

LEute, die hier Frieden suchen und anpasungsfähig sind, können hier gerne bleiben.

Son of Hibachi, der tragbare Holzkohlegrill mit eingebautem Kamineffekt in der hitzebeständigen Tasche als Bundle-Sonderangebot incl. 1 massiver Grillplatte
für Spiegeleier, Rührei, Gemüse, Pancakes etc., und sie sparen 25%. JETZT zugreifen!
Pro-Freizeit-Innovation

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher