You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Potterunited. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

AlbusAeternus

Lehrer für Hexerei & Zauberei

  • male
  • "AlbusAeternus" started this thread

Nenne mich so: Albus

Lieblingsbuch: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

  • Send private message

1

Wednesday, July 7th 2010, 10:45am

Band 8 Projekt - HANDLUNG

Dieser Thread dient der Diskussion über den Handlungsverlauf in Band 8 und ersetzt somit vor allem den bisherigen Thread Zentrale Handlung in Band 8. Bisherige Ideen und Diskussionsergebnisse können selbstverständlich aufgegriffen werden.

Eine bisherige Zusammenfassung aller Ergebnisse findet ihr hier und können auch weiterhin in diesem Thread besprochen werden.

Während dieser Thread nur der Aufstellung eines groben Handlungsrahmens dient, sollen in der Folge einzelne (zeitliche oder inhaltliche) Abschnitte und Aspekte in eigenen Threads in diesem Unterforum diskutiert werden. Sobald sich in diesem Thread in einer Sache größtenteils ein Konsens ergibt, wird ein Mitglied des Organisationsteams dafür einen Thread eröffnen, an dem sich alle gerne beteiligen dürfen.

Sobald ein solcher Thread mit seinen Ausführungen fortgeschritten ist und den groben Rahmen verfeinert und ausgeschmückt hat, besteht bereits die Möglichkeit, Leseproben zu verfassen, die einerseits der Abwechslung, andererseits dem Auffinden möglicher Unklarheiten dienen. Dazu zu gegebener Zeit mehr.


Ich wünsche euch viel Spaß und Erfolg beim Ausarbeiten der Handlung... ;-)


Ausgangssituation:

Wir schreiben das Jahr 2017 - ein neues Schuljahr in Hogwarts, der Schule für Hexerei und Zauberei beginnt. Unter den Erstklässlern befinden sich Albus Severus Potter, der Sohn von Harry und Ginny, und Rose Weasley, die Tochter von Ron und Hermine. Keine große Überraschung also - doch ein Blick auf Minerva McGonagalls Liste birgt ungeahnte Neuigkeiten - auch Dorian Dursley, der Sohn von Harry Potters Cousin Dudley ist vorgesehen als Schüler von Hogwarts.
In Hogwarts finden Albus Severus, Rose und Dorian zueinander und werden, davon gehen wir mal aus, im Laufe der Zeit gute Freunde - zum Glück, denn trotz der endgültigen Vernichtung von Lord Voldemort steht die Zaubererwelt vor einer großen Aufgabe, vor einem regelrechten Problem. Nur, worin besteht das Problem? Wird die Zaubererwelt von einer Seuche heimgesucht, die Hexen und Zauberer allmälich ihrer Kräfte beraubt? Und kennt vielleicht nur eine bestimmte Gruppe / eine bestimmte Person den Ausweg? Droht etwa wieder einmal die Schließung von Hogwarts - wie schon zu den Zeiten, als die Kammer des Schreckens noch mörderisch und kein Ort war, an dem man sich auf eine Tasse Tee traf? Natürlich muss die Gefahr nicht durch eine Seuche hervorgerufen werden - gibt es etwa erneut eine Verfolgung der Zauberer, der die magische Welt - warum auch immer - hilflos ausgeliefert ist?

Viele Ansätze sind denkbar - das sind nur einige wenige, die bisher schon geäußert wurden. Ganz generell stellt sich dabei die Frage: Kämpfen unsere Hauptpersonen wieder einmal, wie schon Harry, Ron und Hermine, GEGEN etwas oder dieses Mal eher ... FÜR etwas? Lasst eure Ideen sprudeln!
1954 - 1974 - 1990 - 2014
"Des interessiert mi ois net der Scheißdreck. Weltmeister samma, den Pott hamma!"
Thomas Müller

Nous sommes unis.

This post has been edited 2 times, last edit by "Barny Weasley" (Sep 8th 2010, 7:11pm)


mrs_karkaroff

Foren-Oma

  • female

Nenne mich so: Nele

Location: Da, wo andere Leute kuren

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Orden des Phönix

  • Send private message

2

Tuesday, July 13th 2010, 12:18pm

Ich hatte mich ja ziemlich rar gemacht, versuche aber schon geraume Zeit, irgendwie wieder einen Anschluss zu finden.

Gibt es denn so etwas wie einen Handlungsrahmen und wenn ja, wo ist er versteckt? Mir ist durchaus klar, dass jeder anders an ein literarisches Werk herangeht, aber ich persönlich finde es sehr schwierig, Details zu diskutieren ohne das "Große Ganze" zu sehen.

Danke Euch schon einmal :-*
Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommele nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem endlosen, weiten Meer.
(Antoine de Saint-Exùpery)

murmel

ZITATEFÄLSCHER

  • male

Nenne mich so: murmel

Location: Hütte am Waldrand

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Stein der Weisen

  • Send private message

3

Tuesday, July 13th 2010, 4:55pm

Ich hatte schon ein "Handlungsskelett" vorgeschlagen (...wo hat Albus das bloß wieder verkrannicht???) an dem die Handlungsfäden entlangranken (und sich - letztendlich - zum Handlungsstrang verknüpfen) können. (ist aber eben nur ein Vorschlag)
Um in der "Tradition" der HP-Reihe zu bleiben (was "Band 8 Projekt" impliziert), sollte sich der Inhalt an die körperlichen Gegebenheiten (und damit eröffnenden Möglichkeiten) von Schülern im Alter von (anfangs)11 bis 12 (am Ende) Jahren orientieren!
Grüße murmel
cogito ergo sum

This post has been edited 1 times, last edit by "murmel" (Jul 13th 2010, 10:45pm)


AlbusAeternus

Lehrer für Hexerei & Zauberei

  • male
  • "AlbusAeternus" started this thread

Nenne mich so: Albus

Lieblingsbuch: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

  • Send private message

4

Wednesday, July 14th 2010, 1:41am

@ Nele:

Schön, dass du wieder dabei bist! Da es vermutlich dem einen oder anderen ähnlich geht, habe ich versucht, den bisherigen Rahmen und die ersten Diskussionsansätze in einen kleinen Text zu fassen, den ich in den ersten Beitrag editiert habe - das sollte die Thematik schon grob eingrenzen. Falls noch irgendwas unklar ist, frag einfach nach - gut möglich dass ich etwas vergessen habe. Und notfalls diskutieren wir einfach direkt hier, wie es denn am besten wäre... ;-)


@ murmel:

Dein Handlungsskelett ist nur vorläufig zurückgestellt - notfalls kramen wir das schon wieder raus... :D

Recht hast du natürlich, dass sich die Handlung an den Fähigkeiten und Möglichkeiten von 11-jährigen Erstklässlern orientieren muss - wobei das für uns eher ein Vorteil wäre. Die Handlung in "Harry Potter und der Stein der Weisen" war bei weitem noch nicht so komplex wie in den weiteren Bänden.
1954 - 1974 - 1990 - 2014
"Des interessiert mi ois net der Scheißdreck. Weltmeister samma, den Pott hamma!"
Thomas Müller

Nous sommes unis.

mrs_karkaroff

Foren-Oma

  • female

Nenne mich so: Nele

Location: Da, wo andere Leute kuren

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Orden des Phönix

  • Send private message

5

Wednesday, July 14th 2010, 9:18am

@Albus: ich werde es mir noch ansehen, aber jetzt schon mal: VIELEN DANK FÜR DEINE MÜHE :-*
Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommele nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem endlosen, weiten Meer.
(Antoine de Saint-Exùpery)

Cany

Unregistered

6

Saturday, July 17th 2010, 12:12am

McGonagall ist doch gar keine Lehrerin mehr, oder? Bei HP-Wiki steht, dass sie "weitere gegangen ist"

Quoted


  • Minerva McGonagall wird zunächst offiziell zur Schulleiterin von Hogwarts, geht aber später weiter (welchen Aufgabenbereich sie sich dann sucht, ist nicht bekannt). [2]
^^
[list][/list]

murmel

ZITATEFÄLSCHER

  • male

Nenne mich so: murmel

Location: Hütte am Waldrand

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Stein der Weisen

  • Send private message

7

Saturday, July 17th 2010, 12:42pm

WANN ist Mrs. McGonagall "weitergegangen"? Hat sie unsere Helden aus Bd.8 evtl. noch als Schulleiterin begrüßt?
Stammt die Idee FÜR etwas zu kämpfen (statt GEGEN einen "Feind") gar aus ihrer (Denk-)Mustersammlung?
Grüße murmel
cogito ergo sum

Cany

Unregistered

8

Saturday, July 17th 2010, 12:46pm

Ich denke, sie ist weitergegangen, nachdem sie geholfen hat, Hogwarts wieder aufzubauen ... es heißt, sie wäre danach Schulleiterin gewesen und müsste aber zur Zeit der Next Generation wieder weg sein :hmm Ein genauer Zeitpunkt ist unbekannt.

murmel

ZITATEFÄLSCHER

  • male

Nenne mich so: murmel

Location: Hütte am Waldrand

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Stein der Weisen

  • Send private message

9

Saturday, July 17th 2010, 1:09pm

Ein genauer Zeitpunkt ist unbekannt.

Laß es uns betrachten, ob sie (noch als Schulleiterin) ihre Erkenntnisse vermittelt, ob sie als "Ministeriumsangestellte" den Lehrplan beeinflußt oder inzwischen als Geist durch die altehrwürdigen Mauern streift (weitere - von EUCH vorgeschlagene Möglichkeiten nicht ausgegrenzt), um die beste oder die interessanteste Variante letztendlich im Projekt zu verwenden.
(Geben uns die dabei mitbetrachteten möglichen Varianten Anregungen für das Ausgestalten DER - letztendlich verwendeten - Variante oder Hinweise, die bei anderen Charas / Handlungsorten etc. Verwendung finden können?)
Grüße murmel
cogito ergo sum

AlbusAeternus

Lehrer für Hexerei & Zauberei

  • male
  • "AlbusAeternus" started this thread

Nenne mich so: Albus

Lieblingsbuch: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

  • Send private message

10

Saturday, July 17th 2010, 11:48pm

Die beiden zentralen Fragen sind ja in diesem Fall ... WANN ist McGonagall als Schulleiterin zurückgetreten ... und WAS macht sie im Anschluss?

Denbbar wäre vieles. Wenn unsere Drei nach Hogwarts kommen, könnte sie schon längst ihr Amt abgegeben haben - sie könnte aber auch gerade ihr letztes Jahr bestreiten ... oder sie macht gar noch länger weiter.

Und was die zweite Frage betrifft - ist sie tatsächlich im Ruhestand oder hat sie noch eine andere Aufgabe? murmel hat das Zaubereiministerium ins Spiel gebracht - vielleicht lässt sie ja ihre Erfahrungen und Ideen in einer Art Lehrplankommision oder einem ministeriellen Rat, der die schulischen Rahmenbedingungen bestimmt, einfließen?
1954 - 1974 - 1990 - 2014
"Des interessiert mi ois net der Scheißdreck. Weltmeister samma, den Pott hamma!"
Thomas Müller

Nous sommes unis.

Cany

Unregistered

11

Saturday, July 17th 2010, 11:51pm

Ich könnte mir sie auch gut an der Stelle von Ms. Hopfkirch vorstellen. Strafverfahren oder so, richtig?
Die erste Frage, denke ich, ist ne Meinungssache .. jeder stellt es sich i.wie anders vor

Lady Dark

Iker Casillas - THE HERO FOR ALL MADRIDISTAS

  • female

Nenne mich so: Alex

Location: Bei ihm.

Lieblingsbuch: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

  • Send private message

12

Sunday, July 18th 2010, 12:06am

So, ich poste jetzt mal meine Idee, die ich hab.
Bei den ganzen Minifurzcharakterisierungen kam mir DIE Idee :lachen:
Bei der Handtasche von Victoire handelt es sich um eine Zaubertasche...in der Art wie das Zelt.
Und ind der Tasche sind viele kleine Fächer...evtl auch Geheimfächer.
nunja meine Idee war, dass Mrs. Norris in die Tasche krabbelt und dabei rumstöbert.
Am Ende entdeckt sie in einem Geheimfach ein...zB verzaubertes Amulett (Viki's Idee^^) und damit wird eine Gefahr "aktiviert".
So erstmal meine Grundidee, man könnte das ja dann alles ausbauen wenn die Idee ankommt =)
Und eben dieses AMulett ist der Anstoß für was ganz großes.
Was denkt ihr davon?^^

Man muss sich ja auch nciht auf einwas großes orietieren, man könnte ja evtl. viele solcher kleinen Gefahren ertsellen lassen, die dann zu ner großen werden, wie eben zB manche verlieren ihre zauberkraft...so wie Superman bei Kryptonite.


:rotwerd: hups :rofl:
:pieks:
:heia: :muh:

This post has been edited 1 times, last edit by "Lady Dark" (Jul 18th 2010, 2:03pm)


mrs_karkaroff

Foren-Oma

  • female

Nenne mich so: Nele

Location: Da, wo andere Leute kuren

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Orden des Phönix

  • Send private message

13

Sunday, July 18th 2010, 1:56pm

Grundsätzlich finde ich es toll, dass die "Seuchen"-Idee noch im Spiel ist.

Wobei das Problem ist: Wie kommt es zu der Seuche. Von Bakterien, Viren oder Genmanipulationen brauchen wir ja hier nicht zu sprechen :rofl:

Lady Darks Ansatz gefällt mir, allerdings gehe ich davon aus, dass Du Mrs. Norris gemeint hast (es sei denn, Filch hätte mittlerweile geheiratet ;) ). Es wäre eine logische Erklärung, wie es zu den Geschehnissen kommen kann.

Meiner Ansicht nach sind folgende Fragen zu klären, um zu einem tragfähigen Handlungsgerüst zu kommen (das ist meine ganz spezielle Note: ich überlege mir immer erst das Was und das Warum, danach das Wie und Wer):

1. Was löst die "Seuche" aus?
2. Wer kann sie bekämpfen und warum?
3. Welche Hilfsmittel werden benötigt?

So spontan kommt mir z. B. der Gedanke, dass die Seuche (ich bleibe mal bei dem Begriff ohne Anführungszeichen) nur bekämpft werden kann, indem die Heiligtümer des Todes wieder zusammen geführt werden.
Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommele nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem endlosen, weiten Meer.
(Antoine de Saint-Exùpery)

murmel

ZITATEFÄLSCHER

  • male

Nenne mich so: murmel

Location: Hütte am Waldrand

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Stein der Weisen

  • Send private message

14

Sunday, July 18th 2010, 2:43pm

So spontan kommt mir z. B. der Gedanke, dass die Seuche (ich bleibe mal bei dem Begriff ohne Anführungszeichen) nur bekämpft werden kann, indem die Heiligtümer des Todes wieder zusammen geführt werden.

Wäre EIN Zielpunkt unserer Geschichte. (entspräche einem anderen Bild meines Vorschlags "Hand des Ruhmes")

Ich würde (im Gegensatz zu Lady Dark) ERST den Zielpunkt der Hanlung unseres Bandes im Blick haben, um den Weg dorthin DANN mit kleineren Geschichten und Anekdoten zu füllen, als mich im Gewusel dieser Kleinhandlungen zu verstricken und (womöglich) kein "großes Ziel" der Geschichte mehr zu finden.
Grüße murmel
cogito ergo sum

Lady Dark

Iker Casillas - THE HERO FOR ALL MADRIDISTAS

  • female

Nenne mich so: Alex

Location: Bei ihm.

Lieblingsbuch: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

  • Send private message

15

Sunday, July 18th 2010, 2:47pm

DU charakterisierst aber zZ nur Kleinigkeiten...
ICH hätte auch erst ne Handlung und dann würde ich mit den Charas anfangen...
:pieks:
:heia: :muh:

murmel

ZITATEFÄLSCHER

  • male

Nenne mich so: murmel

Location: Hütte am Waldrand

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Stein der Weisen

  • Send private message

16

Sunday, July 18th 2010, 3:10pm

Ich wurde ja "zurückgepfiffen", weil "wir" noch gar nicht so weit wären wie "ICH"!
Grüße murmel
cogito ergo sum

mrs_karkaroff

Foren-Oma

  • female

Nenne mich so: Nele

Location: Da, wo andere Leute kuren

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Orden des Phönix

  • Send private message

17

Sunday, July 18th 2010, 3:14pm

Genau das war mein Problem als ich versucht habe, mich hier wieder einzufinden. Ich hatte mich lange nicht beteiligen können, leider, aber andere Dinge waren einfach wichtiger.

Ich denke, wir sollten an dieser Stelle ein Gerüst erarbeiten, an dem wir uns dann entlang hangeln können. Eine Idee könnte z. B. sein, dass Mrs. Norris sich in Victoires Zaubertasche flüchtet, dort das Amulett versehentlich aktiviert und so die Geschehnisse in Gang setzt. Nach und nach merken dann die Schüler und Lehrer, wie ihre magischen Fähigkeiten schwinden. Gleichzeitig sollte es dann aber auch noch eine Art Bedrohung von außen geben. Albus, Victoire, Scorpius und Darian gehen dann dagegen vor und müssen sich natürlich Hilfe/Verbündete suchen.

Das ist natürlich jetzt alles noch sehr "unrein", aber irgendwie müssen wir ja vorwärts kommen. Wie ich schon sagte: jeder geht anders vor, aber mir persönlich würde es helfen, ein Skelett zu haben, auf das dann das Fleisch gepackt wird.
Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommele nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem endlosen, weiten Meer.
(Antoine de Saint-Exùpery)

murmel

ZITATEFÄLSCHER

  • male

Nenne mich so: murmel

Location: Hütte am Waldrand

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Stein der Weisen

  • Send private message

18

Sunday, July 18th 2010, 3:26pm

jeder geht anders vor, aber mir persönlich würde es helfen, ein Skelett zu haben, auf das dann das Fleisch gepackt wird.

Andere Ausdrucksweise des gleichen Weges?
Ist unsere Frage damit:
WAS ist das "Haupt" dieses Skelettes - DAS große Ziel unserer Handlung?
Grüße murmel
cogito ergo sum

mrs_karkaroff

Foren-Oma

  • female

Nenne mich so: Nele

Location: Da, wo andere Leute kuren

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Orden des Phönix

  • Send private message

19

Sunday, July 18th 2010, 4:56pm

Ich weiß nicht so recht, worauf Du hinaus willst.

Wenn wir bei der Seuchen-Idee bleiben, wäre das Ziel m. E., die Einheit der magischen Welt und die magischen Fähigkeiten wieder herzustellen.

Oder meintest Du etwas anderes?
Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommele nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem endlosen, weiten Meer.
(Antoine de Saint-Exùpery)

murmel

ZITATEFÄLSCHER

  • male

Nenne mich so: murmel

Location: Hütte am Waldrand

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Stein der Weisen

  • Send private message

20

Sunday, July 18th 2010, 5:25pm

Das "Friede, Freude, Eierkuchen" für alle und jeden???
DAS erscheint mir unrealistisch!
ICH stelle mir vor, daß wir unsere Helden nach EINEM magischen Artefakt suchen lassen (wie es schon JKR begonnen hat), der die "Besitzer" (oder wenigstens: die Verwender) näher an das Ziel der "Einheit" kommen lässt.
(dazu hatte ich ja die "Hand des Ruhmes" vorgeschlagen; wenn aber ein anderer Vorschlag besser ist / mehr Zustimmung findet, bin ich gern bereit auch daran mitzuforschen)
Grüße murmel
cogito ergo sum