Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Potterunited. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

261

Montag, 13. Dezember 2010, 23:18

Ok alles klar, Groschen ist gefallen :D

262

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 22:07

Unverbindlicher Gedankengang.

Gehen wir mal davon aus das der Trollschutzbeauftragete und Y.F. gemeinsame Sache machen, dann könnten ja Trolle das Artefakt bewachen, sie haben keine magischen Kräfte, können also damit nichts anfangen. Müßte aber etwas sein was für Trolle trotzdem interressant genung ist um es zu bewachen oder ein Imperius zwingt sie dazu :gruebel:

Herstellen könnten es Gnome oder Zwerge, ohne zu wissen was es sein wird, denn erst der Runenspruch macht es zu dem was es ist. :D

Zerstören kann es nur ein Muggel, wie wäre es mit Duddley oder Vernon :boese:

Stellt sich nur die Frage wo sind die Trolle? Müssen die Helden Hogwarts dazu verlassen oder halten sie sich im verboteten Wald auf, in den verborgenen Untergründen/ Höhlen unter Hogwarts oder in den nahegelegenen Hügeln / Berge um Hogwarts??? :schwitz: :notiz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BONNY« (16. Dezember 2010, 22:40)


Barny Weasley

Minervas Darling

  • »Barny Weasley« ist männlich

Nenne mich so: Jonas

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Halbblutprinz

  • Private Nachricht senden

263

Samstag, 18. Dezember 2010, 20:48

Herstellen könnten es Gnome oder Zwerge, ohne zu wissen was es sein wird, denn erst der Runenspruch macht es zu dem was es ist.
Also ist es eigentlich ein normaler Gegenstand, der sonst für anderes benutzt wird?
Trolle das Artefakt bewachen,
Iwie kommt mir die Idee wieder so bekannt vor, dass ich meine, dass wir die schonmal gehabt haben :D
Zerstören kann es nur ein Muggel, wie wäre es mit Duddley oder Vernon
Woran würde dies liegen? Und würden Muggel sich ohne weiteres dazu bringen lassen, sich in "Zaubererangelegenheiten" einzumischen?




264

Sonntag, 19. Dezember 2010, 21:27

Zitat

Herstellen könnten es Gnome oder Zwerge, ohne zu wissen was es sein wird, denn erst der Runenspruch macht es zu dem was es ist.


Sollte ja so unauffällig wie möglich sein, nicht " Juhu guckt mal ich bin ein Artefakt " ;-)

Zitat

Trolle das Artefakt bewachen,


Natürlich, lese mich nicht umsonst durch alle möglichen Seiten, die bis jetzt geschriebenn wurden, greife Vorschläge auf und versuche sie unter zu bringen :D
Soll doch ein Gemeinschaftsprojekt werden :lob:

Zitat

Zerstören kann es nur ein Muggel, wie wäre es mit Duddley oder Vernon


Hier geht es nicht ums einmischen, sondern ein Versuch der beiden Seiten um mehr Verständnis für einander/ miteinander.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BONNY« (19. Dezember 2010, 22:17)


Barny Weasley

Minervas Darling

  • »Barny Weasley« ist männlich

Nenne mich so: Jonas

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Halbblutprinz

  • Private Nachricht senden

265

Sonntag, 19. Dezember 2010, 22:13

Was wäre unauffällig? Nen Amulett? Nen Hemdknopf? :D Manche Artefakte sind ja grade als Pilgerort angelegt und entsprechend protzig^^

:D Ok^^ Dann schreib bitte, dass du den Vorschlag nochmal aufgreifst :D Sonst verwirrst du mich :D

Aber warum sollte nur ein Muggel so etwas tun können?




266

Sonntag, 19. Dezember 2010, 22:25

Zitat

Aber warum sollte nur ein Muggel so etwas tun können?


Weil es die Geschichte spannender macht ? :lachen:

Ne, weil sonst die Zauberer und Hexen ihre verlorenen Kräfte nicht wieder bekommen würden, sondern auf den Zauberer/ Hexe übergehen würde und dann hätten wir wieder das
gleiche Problem, bei Muggeln würde es nicht so sein, müßte jemand sein der wie Vernon ist und mit List dazu gebracht werden :D

Barny Weasley

Minervas Darling

  • »Barny Weasley« ist männlich

Nenne mich so: Jonas

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Halbblutprinz

  • Private Nachricht senden

267

Sonntag, 19. Dezember 2010, 22:34

Ich wollte eigentlich mehr die naturwissenschaftliche Erklärung haben :D So ganz ohne Grund können wir das ja auch nicht stehenlassen^^




murmel

ZITATEFÄLSCHER

  • »murmel« ist männlich

Nenne mich so: murmel

Wohnort: Hütte am Waldrand

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Stein der Weisen

  • Private Nachricht senden

268

Montag, 20. Dezember 2010, 11:18

Aber warum sollte nur ein Muggel so etwas tun können?

Weil (welch ein Wunder) auch in Muggeladern (Bsp.: Vernon) tröpfchenweise (kräftig verleugnetes, aber immerhin) magisches Blut fließt. (Wie sonst sollte er in die Verwandschaft der bekanntesten Magier des gesamten Potterversums gelangen, OHNE den "Gendefekt" :huepf: auch mit geerbt zu haben?)
Grüße murmel
cogito ergo sum

269

Montag, 20. Dezember 2010, 16:07

Petunia war doch Lilys Schwester, Vernon ist doch angeheiratet, ein Mensch ohne magische Vergangenheit.

Barny Weasley

Minervas Darling

  • »Barny Weasley« ist männlich

Nenne mich so: Jonas

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Halbblutprinz

  • Private Nachricht senden

270

Montag, 20. Dezember 2010, 18:19

Ja, super xD Die Frage ist aber immer noch net beantwortet, und eher noch komplizierter durch murmels Post gemacht xD Wenn die Muggel das gleiche Gen haben, warum sollte ihnen etwas möglich sein, was Zauberer nicht können?




271

Montag, 20. Dezember 2010, 21:14

Weil es inaktiv ist und nur nach so und so vielen Generationen zum Vorschein kommt, das erklärt auch, das Grangers eine Tochter haben die magische Kräfte
besitzt. So lange es nicht aktiv ist bleibt man ein Muggel und Magie kann ihnen was Artefakte betrifft nichts bewirken, wenn sie von Zauberern oder Hexen erstellt wurden.

Barny Weasley

Minervas Darling

  • »Barny Weasley« ist männlich

Nenne mich so: Jonas

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Halbblutprinz

  • Private Nachricht senden

272

Dienstag, 21. Dezember 2010, 14:13

Heißt, Hermine hatte in ihrer Familie auch Zauberer, aber das Gen wurde nur rezessiv vererbt? :D




273

Dienstag, 21. Dezember 2010, 15:53

Ist die Antwort auf Murmels Kommi, er schrieb doch das in jedem das Gen steckt, heißt nicht das bei Hermines Familie ein Zauberer dabei war.
Sehe es mal so, auch in dir steckt dieses Gen, möglich das du mal eines deiner Kinder nach Hogwarts schicken darfst. :lachen:

Barny Weasley

Minervas Darling

  • »Barny Weasley« ist männlich

Nenne mich so: Jonas

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Halbblutprinz

  • Private Nachricht senden

274

Dienstag, 21. Dezember 2010, 16:31

Also ist es ein rezessives Gen? :D




275

Dienstag, 21. Dezember 2010, 16:54

:klatsch:
-------------------------------------------------------
Sind wir nicht in nem falschen Thread oder passt das zu " Handlung " :gruebel:

Barny Weasley

Minervas Darling

  • »Barny Weasley« ist männlich

Nenne mich so: Jonas

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Halbblutprinz

  • Private Nachricht senden

276

Dienstag, 21. Dezember 2010, 17:00

Wüsste nicht, warum das hier nicht reinpassen sollte :D Wäre ja ein Handlungstreibendes Element ;D




murmel

ZITATEFÄLSCHER

  • »murmel« ist männlich

Nenne mich so: murmel

Wohnort: Hütte am Waldrand

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Stein der Weisen

  • Private Nachricht senden

277

Dienstag, 21. Dezember 2010, 22:44

Dann treib´s mal nicht SOOOOO dolle bei der "Handlung", wenn sich DEIN "magisches" Gen meldet!
Grüße murmel
cogito ergo sum

Ronald Weasleý 2

Auror aus Leidenschaft

  • »Ronald Weasleý 2« ist männlich

Nenne mich so: J.

Lieblingsbuch: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

  • Private Nachricht senden

278

Montag, 3. Januar 2011, 17:14

Berge um Hogwarts??? :schwitz: :notiz


Ich habe vor einer Stunde gerade Harry Potter 7 angehört und mitbekommen dass Hagrid in die Berge um Hogwarts flieht als er verfolgt wurde. Nur mal so gesagt.

Wäre es nicht interessant wenn (ich hoffe die Idee gab es noch nicht) das magische Artefakt oder was es jetzt auch immer ist, in den Muggeln das magische Gen ,,aufweckt" und sie zu Zauberern macht. Sie selber haben aber, wie kleine Zauberer ohne Ausbildung, keine Kontrolle über ihre Fähigkeiten.

Außerdem könnte man für die weitere Geschichte zum Bsp. einen Aufstand der Kobolde geben, weil diese sich ungerecht behandelt fühlen und sich an den Zauberern rächen möchten. Y.F. tut so als würde sie die Kobolde verstehen(wie Tom Vorlost Riddle es mit den Lehrern und Geistern in Hogwarts geschafft hat) und sie schafft es ihr Vertrauen zu gewinnen. Die Kobolde helfen Y.F. bei der Umsetzung ihres Planes und stellen das Artefak(oder sonstiges) für sie her. Somit hätten wir dann auch den Aufberwahrungsort und das wäre natürlich Gringotts(,,Der 2. beste Ort um Sachen zu verstecken. Nach Hogwarts natürlich!" Zitat von Hagrid, Band 1). Dann hätten wir schon 2 Probleme gelöst!

Ich hoffe ich kann in nächster Zeit wieder mehr mitwirken :D

Und wer interessiert ist das ist meine Fanfiction die ich schon mit neun Jahren angefangen habe zu schreiben!
Zuletzt aktualisiert: 7.1.2010
Freu mich über Kommis!

279

Montag, 3. Januar 2011, 17:45

Einen Koboldaufstand fände ich besser als einen Trollaufstand, da es in den Büchern schon mal einen Koboldbeauftragten und Aufstand gab, die sowieso schon immer Ärger machten.
Das die Zauberkräfte auf Muggel übergehen ist ein interessanter Gedanke, gäbe aber ein ungeahntes Chaos, da, wenn man bedenkt, diese Kräfte unkontrolliert an Muggel
verteilt werden, es schwierig werden würde sie zu finden und zu kontrollieren. Wie sollte man das schriftlich unterbringen und zum Schluß lösen?
Der Gedanke war eignentlich das Y.F. diese Kräfte für sich oder jemandem anderes benötigt.
Das Kobolde das Artefakt herstellen ist ne gute Idee, Y.F. könnte ihnen ja versprechen, das sie dann endlich auch Zauberstäbe bekämen, wenn sie an die Macht kommt.
Das Artefakt bei Gringotts verstecken, dann hätten die Kobolde Y.F. in der Hand und könnten sie erpressen.

Es in einer Höhle in den Bergen um Hogwarts zu verstecken und von Trollen, Riesen, Drachen oder Sir Nicklas ( der dadurch hofft, als Belohnung, an das Schwert von Gryffindor zu kommen) und den anderen Hausgeistern bewachen zu lassen, wie wäre diese Idee?
( Ronald Weasley 2 , du hast mich unbewußt auf die Idee gebracht, als du die Berge erwähntest :lob: )

Barny Weasley

Minervas Darling

  • »Barny Weasley« ist männlich

Nenne mich so: Jonas

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Halbblutprinz

  • Private Nachricht senden

280

Montag, 3. Januar 2011, 20:58

Die Idee mit den Muggeln, die Zauberer werden find ich zwar auch interessant, aber sehe ich da ähnliche Probleme wie Bonny.

Trollaufstand hab ich bislang noch nirgends was von gelesen xD Aber vielleicht könnte man beide Aufstände kombinieren, sodass die beiden Gruppen mehr Schlagkraft bekämen.

Bei Gringotts das Artefakt zu verstecken, halte ich für keine gute Idee^^ Die Kobolde haben viel zu viel Macht^^

Es in einer Höhle in den Bergen um Hogwarts zu verstecken und von Trollen, Riesen, Drachen oder Sir Nicklas ( der dadurch hofft, als Belohnung, an das Schwert von Gryffindor zu kommen) und den anderen Hausgeistern bewachen zu lassen, wie wäre diese Idee?
Gefällt mir auf jedenfall besser^^ Warum nicht gleich von allen 4 Gruppen? :D Obwohl: Nick und Drachen fänd ich wenn ich ehrlich bin, dann doch weniger passend^^




Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher