You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Potterunited. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

murmel

ZITATEFÄLSCHER

  • male

Nenne mich so: murmel

Location: Hütte am Waldrand

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Stein der Weisen

  • Send private message

61

Saturday, August 21st 2010, 7:49am

Wenn sie aber immer nochden alten Idealen anhängen und keine neuen Ideen bringen, genügt es viell. sie mal kurz (am Rande) mit zu erwähnen, das Hauptaugenmerk unserer Geschichte aber auf das Finden neuer Wege (siehe "Post 7" dieses Threads) zu richten?
Grüße murmel
cogito ergo sum

Ronald Weasleý 2

Auror aus Leidenschaft

  • male

Nenne mich so: J.

Lieblingsbuch: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

  • Send private message

62

Tuesday, August 24th 2010, 10:06am

Schön dass euch meine Idee zum Teil gefällt...
Das mit Hagrid war nur so eine Idee es kann auch iregendwer anderes sein.
Das mit dem Ministerium finde ich keine so gute Idee denn ALbus&Co können ja nicht einfach mal so aus Hogwarts raus und sich dann schnell zum Ministerium apperieren(bzw.fliegen) da mann ja erst in der dritten Klasse nach Gogsmeade darf. Was auch sein könnte ist dass die Todesser mehr Rechte in Hogwarts haben wollen wie Voldemort es früher wollte. Das gefälle mir besser weil das auch leicht zu erreichen währe :D
Das mit den Zauberkräften können wir so machen wie Harry im 1. Band sprich: Sie haben keine ausgefeilten Zauberkräfte aber haben verdammtes Glück. Das sie zu Hause viel gelernz haben bezweifle ich.

Und wer interessiert ist das ist meine Fanfiction die ich schon mit neun Jahren angefangen habe zu schreiben!
Zuletzt aktualisiert: 7.1.2010
Freu mich über Kommis!

murmel

ZITATEFÄLSCHER

  • male

Nenne mich so: murmel

Location: Hütte am Waldrand

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Stein der Weisen

  • Send private message

63

Tuesday, August 24th 2010, 10:55am

ALbus&Co können ja nicht einfach mal so aus Hogwarts raus und sich dann schnell zum Ministerium apperieren(bzw.fliegen) da mann ja erst in der dritten Klasse nach Gogsmeade darf.

Wo auch immer "Gogsmeade " sein mag, gibt es doch die Möglichkeit des Seit-an-Seit-Apparierens oder einen Besen, bei dem die "Alterskennlinie" verdreckt bzw. ausgeblendet ist. (z.B. wenn die Jungzauberer in´s Quidditschkostüm ihrer Altvorderen schlüpfen, gelingt ihnen zumindest der Start recht gut! :`D )
Grüße murmel
cogito ergo sum

Barny Weasley

Minervas Darling

  • male

Nenne mich so: Jonas

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Halbblutprinz

  • Send private message

64

Tuesday, August 24th 2010, 4:26pm

Gibt auch im übrigen immer die Möglichkeit des separaten Handlungsstrangs. Also, dass die 'Helden' gar nicht am Ort des Geschehens sind, sondern lediglich von den Auswirkungen getroffen werden.




Ronald Weasleý 2

Auror aus Leidenschaft

  • male

Nenne mich so: J.

Lieblingsbuch: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

  • Send private message

65

Tuesday, August 24th 2010, 8:25pm

Es klingt bei die (Murmel) so als würden die die totalen Experten sein in Sachen manupulieren. Und das Seit-an-Seit apparieren können wir ja auch streichen da wahrscheinlich keiner der älteren Schülern in so was hinein geraten will (oder es sind Verwannte von Fred&Gorge :) )

Und wer interessiert ist das ist meine Fanfiction die ich schon mit neun Jahren angefangen habe zu schreiben!
Zuletzt aktualisiert: 7.1.2010
Freu mich über Kommis!

murmel

ZITATEFÄLSCHER

  • male

Nenne mich so: murmel

Location: Hütte am Waldrand

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Stein der Weisen

  • Send private message

66

Tuesday, August 24th 2010, 9:48pm

Wurde die altehrwürdige Bildungsstätte nicht (extra zu Ehren von Fred und George) zur WIZZARD WEASLEY - Academy befördert?
Grüße murmel
cogito ergo sum

Ronald Weasleý 2

Auror aus Leidenschaft

  • male

Nenne mich so: J.

Lieblingsbuch: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

  • Send private message

67

Wednesday, August 25th 2010, 1:42pm

äh jetzt kapier ich gar nichts mehr
welche altehrwürdige Bildungsstätte??

Und wer interessiert ist das ist meine Fanfiction die ich schon mit neun Jahren angefangen habe zu schreiben!
Zuletzt aktualisiert: 7.1.2010
Freu mich über Kommis!

Barny Weasley

Minervas Darling

  • male

Nenne mich so: Jonas

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Halbblutprinz

  • Send private message

68

Wednesday, August 25th 2010, 6:49pm

Ich glaub murmel meint Hogwarts ;)




Millie

Zaubereiminister

  • female

Nenne mich so: Millie

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Send private message

69

Thursday, August 26th 2010, 9:47pm

Uff - jetzt habe ich mich durch den ganzen Thread gelesen und schreib einfach mal ein bisschen was rein.
Nach gefühlten 2 Jahren Abstinenz zum Band 8 Projekt (irgendwie denke ich immer Band Aid - :rofl: aber das kennt ihr (meist) Jungspunde wohl garnicht- sorry btt) wollte ich erst alles hier bei Bd. 8 nachlesen, aber da steige ich nicht durch...
Also habe ich jetzt beim Durchlesen hier einfach ein paar Sachen zitiert (erstaunlicherweise sehr viel von Nele :-* ) und gebe nun meinen Senf dazu...

So spontan kommt mir z. B. der Gedanke, dass die Seuche (ich bleibe mal bei dem Begriff ohne Anführungszeichen) nur bekämpft werden kann, indem die Heiligtümer des Todes wieder zusammen geführt werden.


Die Grundidee ist echt klasse, aber da haben wir leider das Problem, das zumindest der Ring zerstört ist und als zertretener Metall- und Edelsteinstaub irgendwo im Verbotenen Wald verstreut ist.

Irgendwie hatte ich Andis Post so verstanden, dass die "Seuchen-Idee" Konsens war - ich habe mich ja ziemlich lange nicht aktiv beteiligt und zwischendurch den Faden verloren
Wenn dem nicht so ist - SORRY
Die Idee mit der Seuche kam damals - glaube ich zumindest - von Millie. Mir persönlich gefällt sie nach wie vor, weil sie eine Menge Entwicklungsmöglichkeiten lässt. Aber ich klebe nicht daran fest.

Jepp, die Seuchenidee war von mir und mir gefällt sie auch deshalb sehr gut, weil es ja auch z.B. so sein könnte, dass ein Zauberer stärker und andere nur teilweise in ihrer Zauberkraft eingeschränkt sind. Wenn es hierzulande eine Grippeepidemie gibt, sind ja auch nicht alle gleich stark betroffen, manche niesen nur dreimal und andere müssen ins Krankenhaus. Also könnten manche Zauberer noch leichte (Anfänger-)Zauber durchführen und andere vielleicht zu (zeitweise) Squibs werden.

Die Seuchen-Idee hat nur einen gewaltigen Haken: wenn alle Zauberer betroffen sind, dann nutzen die schönsten magischen Gegenstände nichts mehr, weil niemand mehr damit umgehen kann. Es sollte also eine Gruppe geben, die nicht betroffen ist (also z. B. Kinder oder Frauen oder Männer sind nicht betroffen).


Damit hätten wir auch dieses Problem gelöst, so dass nicht nur eine bestimmte Gruppe betroffen ist, sondern es kann jeden treffen, aber eben unterschiedlich stark.

Allerdings könnte die "Macht im Schatten" auch eine Art Mutter Natur sein, die z.B. enttäuscht von der Zaubererschaft ihre magischen Energien aus ihren Kindern zurückzieht/weniger werden lässt. Damit wäre auch ein aktuelles Thema betroffen, wie es Rowling mit ihren Reinblütern auch getan hat.
(Ich denke nur laut, ähm schriftlich.)


Das gefällt mir als Kräuterhexe natürlich besonders gut!!

Ein Aufstand der Kobolde könnte ich mir auch gut vorstellen.....und ihnen würde ich es auch am ehesten zutrauen.


Die sind mir auch immer unsympathisch - die dürfen ruhig die Bösen spielen!!

Zitat von »Lady Dark« So verlieren die Zauberer ihre Kräfte und es müssen aber gleichzeitig nicht alle sein, da ja nicht jeder diesen Gegenstand anfässt^^ Also, ich könnt mir hierbei einen Gegenstand vorstellen den alle anfassen wollen. Sowas wie vorher z.B. der Feuerkelch gewesen ist. Vllt. ironischerweise ein Gegenstand der als Talisman die Zauber derjenigen die ihn anfassen verstärken soll. Solche Glücksbringer findet man ja immer wieder und überall (vom Petersdom bis zu unserm Winzstädtchen )


Vielleicht Teilstücke von irgendetwas, das es in der Winkelgasse gibt, vielleicht Kassen-/Wechselgeld aus einem bestimmten verhexten Laden??? So kann es nach und nach sehr viele treffen, da das Geld ja untereinander auch weitergegeben wird, in anderen Läden, im Fliegenden Zauberbus (wie heißt es nochmal), ein Teil des Geldes landet (durch die Schüler, die vor Schuljahresbeginn noch in London eingekauft haben) in Hogsmeade und kann sich so - wie eine menschliche Grippe - sehr gut über alle verteilen...
Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er erfordert das,
was in unserer Gesellschaft am kostbarsten geworden ist:
Zeit, Zuwendung und Raum.

Dieter Kienast

Barny Weasley

Minervas Darling

  • male

Nenne mich so: Jonas

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Halbblutprinz

  • Send private message

70

Thursday, August 26th 2010, 10:05pm

Also könnten manche Zauberer noch leichte (Anfänger-)Zauber durchführen und andere vielleicht zu (zeitweise) Squibs werden.
Die Idee gefällt mir sehr gut :D So nach dem Motto starker und leichter Schnupfen^^

Vielleicht Teilstücke von irgendetwas, das es in der Winkelgasse gibt, vielleicht Kassen-/Wechselgeld aus einem bestimmten verhexten Laden???
Geld gefällt mir persönlich jetzt noch net so gut^^ Ist iwie nicht besonders genug :D Und wie sollte das Geld "verseucht" sein? Zauber oder Fluch? Ich wäre ja eher für ein oder mehrere magische Artefakte, was auch immer die wären ;D

Zitat von »mrs_karkaroff«
So spontan kommt mir z. B. der Gedanke, dass die Seuche (ich bleibe mal bei dem Begriff ohne Anführungszeichen) nur bekämpft werden kann, indem die Heiligtümer des Todes wieder zusammen geführt werden.


Die Grundidee ist echt klasse, aber da haben wir leider das Problem, das zumindest der Ring zerstört ist und als zertretener Metall- und Edelsteinstaub irgendwo im Verbotenen Wald verstreut ist.
Hm, aber wenn wir z.B. wirklich Geld oder das Artefakt als Seuchenausgansgort nehmen würden, wie würden die Heiligtümer mit den Geldstücken in Verbindung stehen? Ich kann mir das noch net so vorstellen?




Lady Dark

Iker Casillas - THE HERO FOR ALL MADRIDISTAS

  • female

Nenne mich so: Alex

Location: Bei ihm.

Lieblingsbuch: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

  • Send private message

71

Thursday, August 26th 2010, 10:07pm

EIgentlich würde ich gar keine Heiligtümer mit reinnehmen.
Es würde mich ZU sehr an die andern 7 erinnern :hmm :lachen:
:pieks:
:heia: :muh:

Barny Weasley

Minervas Darling

  • male

Nenne mich so: Jonas

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Halbblutprinz

  • Send private message

72

Thursday, August 26th 2010, 10:09pm

Naja, eigentlich nur an Band 7^^ Vorher kannte man die ja auch net :D




Lady Dark

Iker Casillas - THE HERO FOR ALL MADRIDISTAS

  • female

Nenne mich so: Alex

Location: Bei ihm.

Lieblingsbuch: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

  • Send private message

73

Thursday, August 26th 2010, 10:11pm

Du weißt wie ich das mein :P
:lachen:
Also mir is es egal, muss mich eh der Mehrheit beugen :lachen:
:pieks:
:heia: :muh:

Barny Weasley

Minervas Darling

  • male

Nenne mich so: Jonas

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Halbblutprinz

  • Send private message

74

Thursday, August 26th 2010, 10:26pm

Wie gesagt, für mich müsste da ersma ne logische Verknüpfung mit der Seuche hergestellt werden^^




Millie

Zaubereiminister

  • female

Nenne mich so: Millie

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Send private message

75

Thursday, August 26th 2010, 10:35pm

Geld gefällt mir persönlich jetzt noch net so gut^^ Ist iwie nicht besonders genug Und wie sollte das Geld "verseucht" sein? Zauber oder Fluch? Ich wäre ja eher für ein oder mehrere magische Artefakte, was auch immer die wären ;D


Da haben wir aber wieder das Problem (oder die Herausforderung :D ) , wie davon möglichst viel Zauberer betroffen sein könnten...

Geld gefällt mir persönlich jetzt noch net so gut^^ Ist iwie nicht besonders genug Und wie sollte das Geld "verseucht" sein? Zauber oder Fluch? Ich wäre ja eher für ein oder mehrere magische Artefakte, was auch immer die wären ;D


Die Kobolde sind ja nicht besonders gut auf die Zauberer zu sprechen (siehe Band 7), vielleicht gibt es einige wenige besonders Böse bei Gringotts, die das Geld verzaubert oder mit Fluchpulver oder was weiss ich was versetzt haben..

Die Grundidee ist echt klasse, aber da haben wir leider das Problem, das zumindest der Ring zerstört ist und als zertretener Metall- und Edelsteinstaub irgendwo im Verbotenen Wald verstreut ist. Hm, aber wenn wir z.B. wirklich Geld oder das Artefakt als Seuchenausgansgort nehmen würden, wie würden die Heiligtümer mit den Geldstücken in Verbindung stehen? Ich kann mir das noch net so vorstellen?


Sollen die Heiligtümer wieder mit rein - alle oder nur einer???
Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er erfordert das,
was in unserer Gesellschaft am kostbarsten geworden ist:
Zeit, Zuwendung und Raum.

Dieter Kienast

Millie

Zaubereiminister

  • female

Nenne mich so: Millie

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Send private message

76

Thursday, August 26th 2010, 10:52pm

Sorry für Doppelpost, aber hier wird es wohl erlaubt sein.

Laß es uns betrachten, ob sie (noch als Schulleiterin) ihre Erkenntnisse vermittelt, ob sie als "Ministeriumsangestellte" den Lehrplan beeinflußt oder inzwischen als Geist durch die altehrwürdigen Mauern streift (weitere - von EUCH vorgeschlagene Möglichkeiten nicht ausgegrenzt), um die beste oder die interessanteste Variante letztendlich im Projekt zu verwenden.
Die beiden zentralen Fragen sind ja in diesem Fall ... WANN ist McGonagall als Schulleiterin zurückgetreten ... und WAS macht sie im Anschluss?

Denbbar wäre vieles. Wenn unsere Drei nach Hogwarts kommen, könnte sie schon längst ihr Amt abgegeben haben - sie könnte aber auch gerade ihr letztes Jahr bestreiten ... oder sie macht gar noch länger weiter.
Und was die zweite Frage betrifft - ist sie tatsächlich im Ruhestand oder hat sie noch eine andere Aufgabe? murmel hat das Zaubereiministerium ins Spiel gebracht - vielleicht lässt sie ja ihre Erfahrungen und Ideen in einer Art Lehrplankommision oder einem ministeriellen Rat, der die schulischen Rahmenbedingungen bestimmt, einfließen?


Vielleicht eine Art magische Kultusministerin, die sich einerseits um den Lehrplan für Hogwarts kümmert und andererseits Kontakt zu den anderen Schulen weltweit herstellt und pflegt, Schüleraustausch etc...?
Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er erfordert das,
was in unserer Gesellschaft am kostbarsten geworden ist:
Zeit, Zuwendung und Raum.

Dieter Kienast

Ronald Weasleý 2

Auror aus Leidenschaft

  • male

Nenne mich so: J.

Lieblingsbuch: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

  • Send private message

77

Friday, August 27th 2010, 11:32am

Also ich finde das Professor McGonagall keine große Rolle mehr spielen sollte(bzw.gar keine) da sie warscheinlich schon so alt ist das sie nach ihrer Beschäftigung nach dem Schulleiteramt eh zu alt ist für was anderes!!!

Und wer interessiert ist das ist meine Fanfiction die ich schon mit neun Jahren angefangen habe zu schreiben!
Zuletzt aktualisiert: 7.1.2010
Freu mich über Kommis!

mrs_karkaroff

Foren-Oma

  • female

Nenne mich so: Nele

Location: Da, wo andere Leute kuren

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Orden des Phönix

  • Send private message

78

Friday, August 27th 2010, 12:08pm

@Jannis: Auch Dumbledore war alt und trotzdem immer noch Schulleiter :lob: Es spricht also nichts dagegen, dass Minerva diese Position noch immer inne hat, es sei denn, wir wollen sie nicht mehr dabei haben. Ich persönlich mag sie - sie ist streng, aber fair :lob:

Die Idee, eine Epidemie über Geld auszulösen, ist nicht so neu. Frank Herbert hat das in dem bereits erwähnten "The white plague" auch so gemacht. Allerdings würde ich spontan zu einer etwas magischeren Methode greifen wollen :hmm

Ich bestehe auch nicht auf den Deathly Hallows, es würde allerdings einen Bogen zu Band 7 schlagen. JKR's Bücher haben aufeinander aufgebaut; ich denke, wir sollten das vorherige nicht aus dem Blickfeld lassen, auch wenn wir etwas eigenständiges schreiben.
Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommele nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem endlosen, weiten Meer.
(Antoine de Saint-Exùpery)

Millie

Zaubereiminister

  • female

Nenne mich so: Millie

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Send private message

79

Friday, August 27th 2010, 12:33pm

Die Idee, eine Epidemie über Geld auszulösen, ist nicht so neu. Frank Herbert hat das in dem bereits erwähnten "The white plague" auch so gemacht. Allerdings würde ich spontan zu einer etwas magischeren Methode greifen wollen


O.k. kein Problem, ich hatte nur nach einer Möglichkeit gesucht, so nach und nach recht viele Zauberer zu infizieren und mit Geld wäre es halt gut gegangen.
Vielleicht mit verseuchtem Eis von Florean Fortescue - magische Salmonellen...??? :rofl:
Der Garten ist der letzte Luxus unserer Tage, denn er erfordert das,
was in unserer Gesellschaft am kostbarsten geworden ist:
Zeit, Zuwendung und Raum.

Dieter Kienast

Ronald Weasleý 2

Auror aus Leidenschaft

  • male

Nenne mich so: J.

Lieblingsbuch: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

  • Send private message

80

Friday, August 27th 2010, 12:36pm

Und wie wäre es das die Schlüssel zu Gringotts alle verhext sind???

Und wer interessiert ist das ist meine Fanfiction die ich schon mit neun Jahren angefangen habe zu schreiben!
Zuletzt aktualisiert: 7.1.2010
Freu mich über Kommis!