Sie sind nicht angemeldet.

Dem Mond hinterher

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Potterunited. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Autor Kangaroo
Genres Abenteuer
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Warnungen Keine
Tags Kampf gegen Voldemort, Werwolf, 5. Buch
Hauptcharaktere Albus Dumbledore, Remus Lupin
Erstellt am 8. August 2008, 12:49
Letzte Änderung 27. Juli 2016, 14:03
Status In Bearbeitung
Reviews 2 Reviews
Gesamtbewertung
4 9 975 mal angesehen, 0 mal abonniert

Zusammenfassung


Inhaltsangabe:


Voldemort ist zurück!!
Und Dumbledore gibt den alten Kämpfern die Aufgabe, seine Macht nicht erstarken zu lassen. Darunter auch unser alter Freund Remus Lupin, der die Werwölfe aufsuchen und überreden soll auf die gute Seite zu kommen. Viele Gefahren lauern auf ihn. Doch da ist noch ein weiterer Mitspieler...

Vorwort:


Harry Potter - und der Feuerkelch:

„Nun habe ich Aufgaben für euch beide.“, sagte Dumbledore zu Severus und Sirius. „Fudges Haltung, wiewohl nicht unerwartet, ändert alles. Sirius, ich muss dich bitten, sofort abzureisen. Du musst Remus Lupin, Arabella Figg und Mundungus Fletscher alarmieren - die alten Kämpfer. Tauche eine Weile bei Lupin unter, ich werde dort Verbindung mit dir aufnehmen.“
„Aber -“, sagte Harry.
Er wollte nicht, dass Sirius ging. Er mochte sich nicht schon wieder so schnell von ihm trennen.
„Wir werden uns sehr bald wieder sehen.“, sagte Sirius zu Harry gewandt. „Das verspreche ich dir. Aber ich muss tun, was in meinen Kräften steht, das verstehst du doch?“
„Jaah“, sagte Harry. „Jaah ... natürlich.“
Sirius nahm kurz seine Hand, nickte Dumbledore zu, verwandelte sich wieder in den schwarzen Hund und rannte durch den Saal zur
Tür, deren Klinke er mit der Pfote hinunterdrückte. Dann war er verschwunden.
„Severus“, sagte Dumbledore an Snape gewandt, „Sie wissen, was ich von Ihnen verlangen muss. Wenn Sie willens sind ... wenn
Sie bereit sind ...“
„Das bin ich“, sagte Snape.
Er sah ein wenig bleicher aus als sonst und seine kalten schwarzen Augen glitzerten eigenartig.
„Viel Glück“, sagte Dumbledore.

Erklärung:

Das Harry Potter Universum ist das geistige Eigentum J.K.Rowlings. Alle Figuren, Orte usw., bis auf jene, die ich erfunden habe, sind ihrem Geiste entsprungen.
Im Vorhinein möchte ich mich für etwaige Unstimmigkeiten zum 5. Buch entschuldigen. Wer sie entdeckt, sollte darüber schmunzeln, sie übergehen oder akzeptieren, da sie zur Stimmigkeit meiner Geschichte beitragen.
Ich verdiene mit dieser Fanfiction kein Geld oder nutze sie anderweitig kommerziell.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!


© Die Fanfiction darf nicht ohne Genehmigung des Autors kopiert werden.