Euer aktuelles Lieblingsalbum ~ Begründung einbezogen.

  • Welches musikalische Werk bewegt euch momentan am meisten & warum ist dies so - es würde mich interessieren und ganz sicher, kann man hier auch Anregungen für den nächsten Kauf finden... (;


    Ich fange dann wohl an...


    [Blocked Image: http://www.geocities.com/kukur…/Pink_FloydWall-front.jpg]



    (CD 1):

    • In the Flesh? (Waters) - 3:18 min
    • The Thin Ice (Waters) - 2:28 min
    • Another Brick in the Wall (Part One) (Waters) - 3:41 min
    • The Happiest Days of our Lives (Waters) - 1:21 min
    • Another Brick in the Wall (Part Two) (Waters) - 3:56 min
    • Mother (Waters) - 5:32 min
    • Goodbye Blue Sky (Waters) - 2:48 min
    • Empty Spaces (Waters) - 2:06 min
    • Young Lust (Waters/Gilmour) - 3:29 min
    • One of My Turns (Waters) - 3:37 min
    • Don't Leave Me Now (Waters) - 4:22 min
    • Another Brick in the Wall (Part Three) (Waters) - 1:17 min
    • Goodbye Cruel World (Waters) - 1:05 min

    (CD 2):

    • Hey You (Waters) - 4:41 min
    • Is There Anybody Out There? (Waters) - 2:40 min
    • Nobody Home (Waters) - 3:25 min
    • Vera (Waters) - 1:39 min
    • Bring the Boys Back Home (Waters) - 0:51 min
    • Comfortably Numb (Waters/Gilmour) - 6:49 min
    • The Show Must Go On (Waters) - 1:37 min
    • In the Flesh (Waters) - 4:17 min
    • Run Like Hell (Waters/Gilmour) - 4:23 min
    • Waiting for the Worms (Waters) - 3:56 min
    • Stop (Waters) - 0:33 min
    • The Trial (Waters/Ezrin) - 5:18 min
    • Outside the Wall (Waters) - 1:42 min


    ...man sollte dieses triste Meisterwerk als "Ganzes" hören. "The Wall" ist depressiv, sarkastisch, hoffnungslos & zärtlich in den einzelnen Klängen - lyrisch schildert es die Lebensgeschichte eines jungen Mannes, der nicht fähig ist seine Gefühle zu veräußern und letztlich dem 'kalten' Wahnsinn verfällt (...wobei dies rein subjektiv ist, eine ultimative Interpretation gibt es nicht).
    Lauscht man den harmonischen Klängen, der verzweifelt - bis beflügelten Stimme und den aufwühlenden Zwischenstücken bei Dunkelheit, kann man tatsächlich in ein anderes Universum reisen...


    Höhepunkte will ich nicht nennen, dafür kleben die Kompositionen zu sehr aneinander, dies Album gehört allerdings ohne Zweifel zu meinen Goldstücken ... und meine Sammlung ist nicht gerade klein. ;)


    Wer diese Musik noch nicht gehört hat, dem kann ich nur einen Rat geben: Nachholen !

  • Oh ja, Another Brick in the Wall ist definitiv ein Wahnsinnssong... das Album als ganzes habe ich noch nicht gehört.


    ________________________


    Mein Lieblingsalbum im Moment ist nach wie vor Dark Passion Play von Nightwish.
    Es gab/gibt zwar einige Alben, die ich im Moment öfter höre, aber keines davon geht mir so nah wie dieses, und ich vermute, es wird noch lange dauern, bis eine LP erscheint, die mich genauso vom Hocker reißen kann.


    Nightwish - Dark Passion Play
    [Blocked Image: http://www.nightwish.com/images/releases/dpp.jpg]



    CD 1:


    1. The Poet And The Pendulum
    2. Bye Bye Beautiful
    3. Amaranth
    4. Cadence Of Her Last Breath
    5. Master Passion Greed
    6. Eva
    7. Sahara
    8. Whoever Brings The Night
    9. For The Heart I Once Had
    10. The Islander
    11. Last Of The Wilds
    12. 7 Days To The Wolves
    13. Meadows Of Heaven


    CD 2:


    - das ganze Album als Instrumentalversion (nur bei limitierter Edition)




    Resümee:
    Als ich die ersten Werke vom neuen Meisterwerk des Masterminds & Co. hörte (Poet & the Pendulum, Amaranth, 7 Days to the Wolves, Master Passion Greed) war ich schon von Anfang an hellauf begeistert, wobei dies ein außerordentlich seltener Fall in Sachen Musik ist - normalerweise freunde ich mich mit Songs im Laufe der Zeit an, aber DPP ist eben "anders".
    Anders auch in dem Sinne, weil es das erste Album ohne Tarja ist, und es gab keine Sekunde während des Hörens, in der ich sie vermisst hätte. Gut, über Anette zu urteilen, wäre vl. im NW-Thread angebrachter (was ich ja schon vor Ewigkeiten tat), aber ganz umhin kommt man dann doch nicht, wenn man bedenkt, dass DPP sozusagen ihr Einstieg in die Band war. Ihr Gesang gibt der meist düster/tragenden Melodie von DPP einen ganz anderen Klang, sie würzt die Instrumente mit heller Reinheit - für mich ist DPP wie die Morgenröte bei einem Sonnenaufgang (Gesang) im kalten Winter in den Bergen (Melodien). Deswegen gefällt mir auch die Entscheidung, eine Instrumentalversion des Albums als 2. CD bei der L.E. dazuzugeben, denn die reinen instrumentalen Versionen der Songs sind mMn auch sehr unterschiedlich zu denen mit Gesang - einfach, weil der "Hauch Anette" fehlt.
    Um noch ein Wort zu Tuomas' lyrischen Fähigkeiten zu sagen: Der Mann ist ein Genie was das Schreiben von wunderbar sinnlichen, mystischen und einzigartigen Texten angeht - einzig und allein "Poet" ist ein traumhaftes Werk. Ich lese die Lyrics auch gerne ohne die Musik dazu zu hören, einfach weil sie mir so gefallen <3


    Auch sehr schön am Album finde ich, dass der "rote Faden", der sich von Anfang bis zu Ende durchzieht, fast schon sichtbar ist.
    Allein der Einstieg mit dem 15-minütigen, bombastigen Poet über die Single-Auskopplungen Amaranth & Bye Bye Beautiful bis zum schwächer werdenden Eva - woraufhin es mit "Sahara" ab auf die Reise um die Welt und ins Innere des Masterminds Holopainen geht...der goldene Abschluss ist dann "Meadows of Heaven", welches für mich wirklich einen Hauch von Gold an sich haften hat ,)


    Pers. Favoriten von DPP: Poet & the Pendulum, Bye Bye Beautiful, Master Passion Greed, Sahara, Last of the Wilds. Um mich auf eine Hand voll zu beschränken, obwohl ich mir alle Songs auf Endlosschleife anhöre. ,)

    I t ' s j u s t t h e s a m e o l d s i g h t s a n d t h e s a m e o l d s o u n d s
    I want to take my car and drive out of this two story town

  • [Blocked Image: http://ecx.images-amazon.com/i…51%2BQxHrOEsL._SS400_.jpg]


    Serj Tankian - Elect the Dead

    Tracklist:

    1. Empty Walls
    2. Unthinking Majority
    3. Money
    4. Feed Us
    5. Saving Us
    6. Sky is Over
    7. Baby
    8. Honking Antelope
    9. Lie, Lie, Lie
    10. Praise the Lord and Pass
    11. Ammunition
    12.Beethoven`s C
    13. Elect the Dead


    Serj Tankian. Das Top-Album!"


    Als ich den namen des künstlers gelesen habe, habe ich mir zu allererst gedacht: "Wer ist das verdammt nochmal?!" Erst bei zweitem Überdenken schoss es mir: "Genau. Der Mann kreischt ja für System of a down!" Dieses Album musste ich einfach haben und Tankian hat mich nicht enttäuscht. Zwar erwartete ich von einem Solo-Album, das es sich ein wenig mehr von der Stammband abgrenzt, doch bei mehrmaligem Hören merkt man eigentlich erst, dass es sich hierbei um keinerlei System of a down-B-Seiten handelt!


    Die Single "Empty walls" lässt einen zwar stark an die letzten Scheiben von System of a down zurückdenken, doch schon der darauf folgende Titel namens "Unthinking majority" zeigt auf, zu was Herr Tankian auf Solopfaden alles fähig ist! Ein toller, politischer Song, der auch textlich durchwegs überzeugen kann.
    Das ganze Album ist genial...
    Meine Favoriten hab ich oben verlinkt...besonders Sky is Over hat es mir angetan...=)
    Wenn ich diese musik hören kann ich mich zurückziehen und einfach nur abschalten.
    Auf seiner Website gibt es zu (fast) jedem song ein Video...fleißig, fleißig xD

  • [Blocked Image: http://i26.tinypic.com/257jckh.jpg]


    Tracklist:



    1. Within Temptation - The Howling (005:34)
    2. Within Temptation - What Have You Done (Album Version) (005:13)
    3. Within Temptation - Frozen (004:28)
    4. Within Temptation - Our Solemn Hour (004:17)
    5. Within Temptation - The Heart Of Everything (005:35)
    6. Within Temptation - Hand Of Sorrow (005:36)
    7. Within Temptation - The Cross (004:51)
    8. Within Temptation - Final Destination (004:43)
    9. Within Temptation - All I Need (004:51)
    10. Within Temptation - The Truth Beneath The Rose (007:05)
    11. Within Temptation - Forgiven (004:52)
    12. Within Temptation - What Have You Done (Rock Mix) (003:53)



    Also das is mein Absolutes Lieblingsalbum weil ich finde das die meisten Lieder davon absolute Ohrwürmer sind und nicht mehr aus den Kopf gehen. Ich finde die meisten Lieder so geil das ich mich echt nicht entscheiden kann welches mein Favarite is. Aber Our Solemn Hour ist einer der geilsten Songs auf dem Album

  • Disturbed - The Sickness


    [Blocked Image: http://img50.imageshack.us/img50/3241/b00004r7ne01lzzzzzzzhr5.jpg]


    1. Voices
    2. The Game
    3. Stupify
    4. Down With the Sickness
    5. Violence Fetish
    6. Fear
    7. Numb
    8. Want
    9. Conflict
    10. Shout 2000
    11. Droppin' Plates
    12. Meaning of Life



    'The Sickness' ist eine Meisterleistung an eingängigen Liedern und einem melodiösen Aufbau. Die Musik ist kraftvoll und vielseitig gestaltet und somit ein Genuß. Auf so Manchen könnte die 'Eigenheit' von Disturbed, die auf diesem Album fabelhaft zur Geltung kommt, etwas verstörend wirken. Aber gerade das liebe ich so an dem Werk.
    Teilweise wirkt der Gesang gehetzt, die instrumentalen Leistungen hierbei sind fenomenal und abwechslungsreich.


    Zu meinen Favouriten gehören 'Down With the Sickness', 'Fear', 'Droppin' Plates' und 'Stupify'.
    Insgesamt gibt es keinen Track, der mir weniger oder gar überhaupt nicht gefallen würde.


    Das Album ist voller Energie und die Songs reißen den aufmerksamen Zuhörer mit.

  • http://img-teufel.de/?img=41cxsy2tfnlss400np6f1679db4jpg.jpg


    01. Intro
    02. Sans Souci
    03. Down
    04. Irgendwann
    05. Kaiser (feat. Chakuza & Sprachtot)
    06. Bei Dir
    07. Halt Mich
    08. Feiern (feat. Billy13)
    09. Licky Bo
    10. Maskulin (feat. Abaz)
    11. Spiegel
    12. Gefärlich
    13. Chance (feat. Billy13)
    14. Schwiegerson (feat. Eko Frech & Summer Cem)
    15. Krieg
    16. Mädchenklo
    17. Fuchs (feat. Reign)
    18. Brief
    19. Das Leben (feat. Nyze)
    20. Outro
    21. Ersgutesurgestein (Bonustrack)


    http://profile.myspace.com/ind…rofile&friendid=116628110
    hier könnt ihr viele tracks aus dem album hören^^


    Also warum ich des album so gute finde ist, weil sich D-Bo verdammt verbessert hat.
    Er hat jetzt entlich den gangster rap hinter sich und schreibt texte mit Anspruch.
    Was mich sehr beindruckt hat ist, dass er texte schreibt die nicht sagen
    das er stolz auf sein ghetto und so is sondern, dass es schlimm
    ist und man lieber etwas ändern sollte!!!

  • Pink Floyd - Atom Heart Mother

    [Blocked Image: http://pinkfloydsound.com/pictures/albums/300x297/Pink_Floyd_Atom_Heart_Mother.jpg]



    [*]Atom Heart Mother (Mason/Gilmour/Waters/Wright & Geesin) – 23:39 min

    • Father's Shout - 5:25 min
    • Breast Milky - 4:47 min
    • Mother Fore - 5:16 min
    • Funky Dung - 2:20 min
    • Mind Your Throats Please - 1:57 min
    • Remergence - 3:54 min

    [*]If (Waters) – 4:30 min[*]Summer '68 (Wright) – 5:28 min[*]Fat Old Sun (Gilmour) – 5:23 min[*]Alan's Psychedelic Breakfast (Waters, Mason, Gilmour & Wright) – 13:00 min

    • Rise and Shine - 4:29 min
    • Sunny Side Up - 3:49 min
    • Morning Glory - 4:42 min


    Die Atom Heart Mother ist für mich eine sehr dunkle, bedrückende Floydscheibe, mit einem lebensfeindlichen Unterton und das obwohl sie eben gerade nicht so klingt.
    In 'Summer 68´' hört man beispielsweise harmonischen Sommergesang, 'If' scheint so dahinzuplätschern und keinem wirklich wehzutun & auch das über 20-Minutenlange Hauptwerk (das übrigens nicht länger sein durfte...) scheint eher aus vielen unzusammenhängenden Einzelteilen zu bestehen, denn einem fließend-hörbaren Kunstwerk zu gleichen... ganz zu schweigen vom abgedrehten Eierbrutzeln im letzten "Lied", daß sich darum dreht wie ein Mann sein Frühstück zubereitet - man darf dem guten hier bei der Marmeladenauswahl & dem Kühlschrank öffnen zuhören. Was die "AHM" auszeichnet ist Sarkasmus... vorallem in den Texten erkennbar ('Fat Old Sun' mal ein wenig ausgeklammert.), was die "AHM" auszeichnet ist Unbekümmertheit. Das Album ist frei von kommerzorientiertem Schubladendenken und in keinster Weise vergleichbar mit Nachfolgewerken wie "Wish You Were Here" oder "Dark Side Of The Moon" - auf der Atom Heart Mother wird so gespielt, wie zu diesem Zeitpunkt eben gespielt werden wollte. Die Genialität der Platte erschließt sich erst nach mehrmaligem hören und so meine ich hiermit vorallem den Titelsong, der Klassik & Rockmusik auf ganz einzigartige Art & Weise miteinander verbindet... es ist ziemlich schwere Kost und wird nach erstmaligem anhören nicht viel Freude bereiten, wer jedoch auf versteckte Meisterleistungen hofft wird fündig werden. Die nachfolgenden 3 Lieder sind nett anzuhören und recht ruhig geraten... ziemlich entspannend. Das letzte Stück sollte man nicht ganz so ernst nehmen, oder bloß in leicht unwachem Zustand 'genießen'... wer es kennt, weiß wohl was ich dann genau meine...

  • Disturbed – Indestructible


    [Blocked Image: http://img84.imageshack.us/img…2/51tqakzjg8lss400xa2.jpg]


    1. Indestructible (http://de.youtube.com/watch?v=aWxBrI0g1kE)
    2. Inside The Fire (http://www.myvideo.de/watch/41…bed_Inside_the_Fire_VIDEO)
    3. Deceiver
    4. The Night (http://de.youtube.com/watch?v=eG1Z5eBCNpw)
    5. Perfect Insanity (http://de.youtube.com/watch?v=EWlZSYNNiEU&feature=related)
    6. Haunted (http://de.youtube.com/watch?v=IzxOjDbghfE&feature=related)
    7. Enough (http://de.youtube.com/watch?v=eG1Z5eBCNpw)
    8. The Curse
    9. Torn
    10. Criminal (http://de.youtube.com/watch?v=yRdjh2QLTMU&feature=related)
    11. Divide
    12. Façade (http://de.youtube.com/watch?v=gU-Z_oAdhUI&feature=related)


    Zunächst ist zu sagen, dass ‘Indestructible’ wohl das tiefgründigste und persönlichste Werk von Disturbed ist. Es behandelt u.a. kritische Themen, ist voll von Verachtung und Bitterkeit und spiegelt viele Gefühle und Erlebnisse David Draimans wieder. Dabei verliert die Band hier aber keineswegs ihren unverwechselbaren und heraushebenden Stil. Dennoch haben sie sich mit diesem Album deutlich weiterentwickelt, auch wenn oder vermutlich gerade weil sie andere Wege einschlagen. Jeder, der sich etwas mit den Liedern beschäftigt hat, wird die Ernsthaftigkeit und die Emotionen spüren, die es mit sich bringt.
    Auch der Aufbau ist wohl nicht zufällig anzusehen. Es geht von gewaltverherrlichendem Stolz und egoistischer Blindheit über tiefe Verzweiflung und die Selbstaufgabe (innere Zerrissenheit) hin zu Stumpfsinn und einem Kreislauf der Ausweglosigkeit. Also die immer währende Wiederkehr des menschlichen Wahnsinns, den wir zu unterdrücken suchen und dessen Konflikte zumeist ignoriert werden.


    Ich empfinde dieses Album als äußerst gelungen und großartig. Die düstere Atmosphäre kann einerseits in eine hasserfüllte und andererseits in eine Mut machende Seite 'eingeteilt' werden. So kann man die Songs durchaus als Einzelwerke betrachten und hören, da jedes eine einzelne Botschaft oder ein eingängiges Erlebnis/Empfinden vermittelt. Als Einheit und in der richtigen Reihenfolge betrachtet, vertiefen sie einen Einblick in Davids Leben und dessen Enttäuschungen und Tiefen. Die Gefühle, welche man in den einzelnen Stücken ausmachen kann, wirken durch die persönlichen Einflüsse des Sängers sehr ehrlich und echt. Zudem bieten einzelne Songs wie 'Inside The Fire' oder 'Enough' nur jeweils leichte Anspielungen, sodass viel hinein interpretiert werden kann. Ich liebe eigentlich jedes der Lieder, Lieblingsstücke auszuwählen ist daher sehr schwierig. Vielseitig überzeugt und berührt haben mich z.B. 'The Night', 'Perfect Insanity', 'Haunted', 'Enough' und 'Criminal'. 'Inside The Fire' ist in meinen Augen das herausragendste und traurigste Stück (hier verarbeitet David den Selbstmord einer Freundin).

  • Farin Urlaub Racing Team - Die Wahrheit übers Lügen


    [Blocked Image: http://www.farin-urlaub.de/v4/pix/cover_dwuel_600.jpg]


    Großes Album
    1. Nichimgriff
    2. Unscharf
    3. Gobi Todic
    4. Seltsam
    5. Krieg
    6. Pakistan
    7. Niemals
    8. Die Leiche
    9. Monster
    10. Atem
    11. Karten



    Kleines Album
    1. I.F.D.G.
    2. Zu Heiß
    3. Insel
    4. Trotzdem



    Das Album ist das erste Album seit langem, was ich wirklich bewusst gehört habe, ohne irgendwas nebenbei zu machen. Mein erster Eindruck war, dass man schlichtweg ganz deutlich hört, dass Farin Urlaub dieses Album nicht - wie die Vorgänger Am Ende der Sonne und Endlich Urlaub! - im Alleingang aufgenommen hat, sondern mit Unterstützung seines Racing Teams. Dies macht sich in erster Linie am Sound deutlich: Es ist nunmal ein riesengroßer Unterschied, ob eine Person (fast) alles alleine Einspielt oder ob da 12 Musiker(innen) dran beteiligt sind.
    Sowohl textlich als auch musikalisch gefällt mir persönlich Die Wahrheit übers Lügen besser als die beiden vorigen Studioalben, einzig Zu Heiß (musikalisch und textlich) und Gobi Todic (textlich) konnten mich bisher gar nicht überzeugen und werden dies wohl auch in nächster Zeit nicht mehr schaffen. Nichimgriff dagegen ist auch gewöhnungsbedürftig, allerdings zu 130% live-kompatibel und hat mich spätestens dadurch überzeugt. Unscharf als Track 2 regte mich gleich zum Nachdenken an und ich habe es erst nach mehrmaligem Hören verstanden.
    Die anderen Lieder behandeln auf dem großen album eher rockig und auf dem kleinen Album eher mit lockeren Ska- und Reggea-Tönen verscheidenste Themen wie z.B. das Tragen von Pelzen, Krieg, Rockmonstern oder Fernweh. Der ein oder andere Seitenhieb bleibt natürlich nicht erspart
    Insgesamt ziemlich hörenswert, das Artwork ist auch gut (zum Glück nicht wieder so dunkel!!!) und auch, wenn die Texte alle von Farin Urlaub sind und dieser (i.d.R.) auch den Gesang übernimmt ist die Präsenz des Racing Teams deutlich zu hören, was dem Album sehr zu Gute kommt.


    Meine persönliche Wertung: 4 von 5 Judysternen ;)

    [align=center]Rock’n’Roll is a way of life.
    So don’t be afraid to live it – really loud!

  • Thrice – The Alchemy Index I-IV


    [Blocked Image: http://img81.imageshack.us/img81/8996/thricecvr1107im3.jpg]


    Vol. I Fire


    1. Firebreather
    2. The Messenger
    3. Backdraft
    4. The Arsonist
    5. Burn The Fleet
    6. The Flame Deluge


    Vol. II Water


    1. Digital Sea
    2. Open Water
    3. Lost Continent
    4. Night Diving
    5. The Whaler
    6. Kings Upon The Main


    [Blocked Image: http://img132.imageshack.us/img132/575/51peg8iqywlss400bs6.jpg]


    Vol. III Air


    1. Broken Lungs
    2. The Sky Is Falling
    3. A Song For Milly Michaelson
    4. Daedalus
    5. As The Crow Flies
    6. Silver Wings


    Vol. IV Earth


    1. Moving Mountains
    2. Digging My Own Grave
    3. The Earth Isn’t Humming
    4. The Lion And The Wolf
    5. Come All You Weary
    6. Child Of Dust


    'The Alchemy Index' ist mitunter einer der genialsten musikalischen Zusammensetzungen, welche ich bisher erleben durfte. Es ist in vier Kompositionen aufgeteilt, welche sich mit den vier Grundelementen Feuer & Wasser und Luft & Erde befassen.
    Dabei ist jedes der vier Konzeptionen in seiner Ganzheit geradezu überwältigend und faszinierend.


    'Fire' ist dem gewohnten Stil der Band noch am nächsten. Es schlägt etwas 'gröbere' Töne an und ähnelt den Vorwerken (besonders 'The Artist In The Ambulance') sehr. Wobei 'The Flame Deluge' mMn das interessanteste und eindringlichste Lied ist. Insgesamt handelt diese erste Komposition von Zerstörung und Krieg, wie eben die Erschöpfung und die Kraft des Feuers'. Auch bin ich der Ansicht, dass 'Fire' geradezu nach Veränderung schreit. Denn in allen sechs Stücken geht es um Wut oder Zerstörung, um einen Zustand, der geändert werden will, dessen Umstand man Leid ist.


    'Water' ist das erdrückendste Werk und strahlt eine gänsehautversprechende Grundkälte aus. Inhaltlich kommt es sehr hoffnungslos und ruhelos rüber, was jedoch die Wirkung der Musik angeht, so ist in den Songs eher eine tiefe Ruhe und eine weite Vergeblichkeit auszumachen. Hier wird das 'Wasser' durch die Ungewissheit und eben jene Vergeblichkeit charakterisiert. Dabei ist 'The Whaler' beispielsweise eher düster und gedrungener, während 'Open Water' schon wieder eine gewisse Seligkeit und eine warme Traurigkeit ausströmt. Und selbst 'Night Diving', welches ein wunderschönes instrumentales Stück ist, beschreibt bzw. erzählt seine eigene Geschichte.


    'Air' ist wohl die vielseitigste Platte. Durch ihren extrem melancholischen Beiklang zeichnet sie sich durch eine tiefgehende Tristesse aus. So greift 'Air' verschiedenste Thematiken auf und versucht sie mit Hilfe entsprechender Musik und Texten zu untermalen. 'Daedalus' und 'A Song For Milly Michaelson' wären an dieser Stelle zu nennen. Ich finde es unglaublich, wie treffend hier die Gefühle und Empfindungen des Mythos auf der einen Seite und der traurigen Figur der Milly Michaelson auf der anderen Seite ausgedrückt werden. Aber auch 'Broken Lungs' ist ein unglaubliches Meisterwerk, es sprüht nur so vor Schmerz und einer pessimistischen Sinnlosigkeit.


    'Earth' springt vollkommen heraus, da Thrice Töne und Texte anklingen lassen, welchen sie sich vorher noch nie bedient haben. So entfernen sie sich vollkommen von ihrer alten Stilrichtung und gelangen an völlig andere Atmosphären. 'Digging My Own Grave', 'The Lion And The Wolf' und vor allem 'Come All You Weary' sind unbeschreiblich tiefgehende Werke.


    Hört man die vier Konzeptionen als Gesamtwerk, so kann man sich vollständig gehen lassen und sich der Musik hingeben. Die Atmosphären der vier Elemente werden so hervorragend aufgegriffen und umgesetzt, dass es ein wahrer Genuss ist, sich in die verschiedenen Klänge zu vertiefen. Thrice haben versucht die jeweilige Stimmung der vier Elemente in Musik umzuwandeln – allein schon deswegen haben sie für ihr Werk meinen Respekt und große Bewunderung. Und ich kann mich nur wiederholen und jedem empfehlen sich mit diesem Werk zu befassen.

  • Mein liebstes Album ist zur Zeit immer noch Dark Passion Play von Nightwish. Die Songs sind so wunderschön, teils so wohlig traurig und teils auch wieder so energiegeladen... Und toll zum Mitsingen, vor allem Amaranth, was mein Lieblingssong von Nightwish ist und Eva!

  • Razorblade Romance von HIM!


    Ist einfach schon seit etlichen Jahren mein Lieblingsalbum. Jedes Lied hat etwas...jedes Lied streichelt mein Wesen und lässt mich in meiner verrückten (aber sehr vermissten) Vergangenheit leben. Dazu noch kalter Regen...Puh.


    Eigentlich ist jedes Album dieser fantastischen Band mein Liebling.


    Aber auch "The Heart of Everything* von Within Temptation gefällt mir sehr gut. Vor allem weil ich gerade wieder fleißig an Vampirromanen schreibe und lese.

  • [Blocked Image: http://alternative.allmybands.de/img/band/diskografie/silbermond_41c5_xxl.png]


    1. Alles Gute
    2. Nichts passiert

    3. Ich bereue nichts
    4. Irgendwas bleibt
    5. Tanz aus der Reihe

    6. Krieger des Lichts
    7. Nicht mein Problem
    8. Keine Angst
    9. Die Liebe lässt mich nicht
    10. Nichts mehr
    11. Nach Haus
    12. Bist Du dabei
    13. Weg für immer
    14. Sehn wir uns wieder


    Ernsthaft - ich kaufe nicht viele Alben. Aber ich habe nur einmal kurz in jedes Lied der Platte reingehört und fand sie total toll. Die Texte sind wie immer einfach, nun wie soll man's beschreiben.. Silbermond-like halt. Sagen sehr viel aus. Die Melodien stimmen perfekt mit allem überein, es geht wieder um alle wichtigen Themen. "Nicht Mein Problem" ist ein sehr guter Song, erinnert mich an so manche Personen. Natürlich hat Steffi eine klasse Stimme <3.
    Ein total tolles Album einer tollen Band. <3

    I could never go back to a thing that didn't last.
    and I'm sorry to say that you're living in the past.
    Que sera, sera.

  • [Blocked Image: http://ecx.images-amazon.com/images/I/41PjHmlV%2BCL._SL500_AA240_.jpg]


    Avenged Sevenfold by Avenged Sevenfold


    1. Critical Acclaim
    2. Almost Easy
    3. Scream
    4. Afterlife
    5. Gunslinger
    6. Unbound [The Wild Ride]
    7. Brompton Cocktail
    8. Lost
    9. A Little Piece Of Heaven
    10. Dear God


    Ich habe die Band erst vor ein paar Tagen kennen gelernt und ich war begeistert. Ich hab mich dann gleich nach einem Album umgeschaut. Zuerst war ich noch unschlüssig welches ich nehmen sollte, doch schlussendlich war der Albumtitel der gleiche wie der Bandname :D . Aber das nur nebenbei.
    Ich bin am Anfang immer nur bis zum vierten Titel gekommen, weil ich den dann immer wieder und wieder angehört hab. Als ich die Platte dann endlich durch hatte war ich erstaunt, dass die Songs doch so unterschiedlich sind, aber irgendwie auch wieder super zusammenpassen. Es sind ruhigere Titel dabei (Dear God), aber auch wieder rockige (Afterlife) und heavymäßige (Critical Acclaim). Wobei sich die Richtung im Songs selbst auch ändern kann.
    Man merkt, dass die Band sich wirklich Mühe gemacht hat, dieses Album auszuarbeiten und es macht Spaß sich es immer wieder anzuhören. Die Titel haben auch eine ordentliche Länge, von daher macht das die "wenigen" Titel wieder wett.


    Ich kann die Band, sowie das Album jedem empfehlen, der sich dem Alternative Metal und Metalcore verschrieben hat. :metal:


    Die fettmarkierten Titel sind meine Favoriten.



  • [i]Globus - Epicon


    1. Preliator - (urspr. Lacrimosa)
    2. Mighty Rivers Run - (urspr. Where Mighty Rivers Run)
    3. Prelude (On Earth As In Heaven) - (urspr. Prelude)
    4. Spiritus Khayyam - (urspr. piritus Sancte, piritus Elektros)
    5. La Coronacion - (urspr. Coronation)
    6. Europa - (urspr. Electric Romeo)
    7. Diem Ex Dei - (urspr. Lucius Dei)
    8. Orchard Of Mines - (urspr. Serenata)
    9. Crusaders Of The Light - (urspr. Crusade)
    10. Madre Terra - (urspr. Holy)
    11. Illumination - (urspr. Euphrates)
    12. Take Me Away - (urspr. Armed by Faith)
    13. Sarabande Suite (Aeternae) - (urspr. Angel Terreste, Redeemer, Strength and Honor)
    14. Porque Te Vas (Globus Version)




    Ersteinmal für alle die Globus nicht kennen.Globus ist ein Projekt des Produzententeams Immediate Music, die bekannt dafür ist Trailer Musik zb. Harry Potter zu prduzieren.
    Nun kam es das aufgrund der grosen nachfrage sie beschlossen haben ihre besten Stücke neu und diesmal mit verschiedenen Sängern aufzunehem und zu veröfflichen.
    Epicon ist nun ihr erstes Werk und kam bereits 2006 auf dem Markt.leider nur in England und Amiland :hmm


    Ich persönlich finde dieses Album einfach nur der Hammer.
    Kanns einfach nich beschreiben.Immediate Musics Werke sind wegen iher Vielfältigkeit schon klasse aber mit Gesang und auf die heutige Zeit zugeschnitten einfach nur perfekt.
    Sie schaffen es in einem Lied die meisten Gefühle die man so kennt einfliessen zu lassen
    Meine absoluten Lieblingsstücke sind wie im Original Europa (Eletric Romeo) und Orchard of Mines ( Serenata)
    Wer also auf Trailer musik steht und sie mal in abgewandelter Form erleben will ist absolut bedient mit diesem Album :)

  • Saltatio Mortis - Wer Wind Saet
    -- Mittelalterrock der Extraklasse --


    [Blocked Image: http://saltatio-mortis.com.dd2…s/wws_albumcover_home.jpg]



    1. Ebenbild
    2. Salome (feat. Doro Pesch)
    3. La Jument de Michao
    4. Letzte Worte
    5. Das Kalte Herz
    6. Rastlos
    7. Miststück
    8. Tief in mir
    9. Aus Träumen gebaut
    10. Manus Manum Lavat
    11. Vergessene Götter
    12. Wir säen den Wind
    13. Freiheit (Bonus Track)
    14. In unseren Worten (Bonus Track)


    Erstmal vorneweg. Die Jungs von Saltatio Mortis sind echt nett und sympatisch, hat vielleicht auch dazu beigetragen, dass ich so von ihrer Musik fasziniert bin.
    Ihr neuntes Album, darunter ein Live-Album, ist eingeschlagen wie eine Bombe. Nicht nur musikalisch haben sie sich übertroffen, dieses Mal ist auch etwas visuelles dabei.^^
    Bei der Limited Edition ist auch noch eine DVD dabei, die das erste Musikvideo präsentiert.
    Ebenbild, ist der erste Song den ich hören/sehen durfte. Der Auftakt in ein neues Album, ist ihnen wirklich geglückt. Und da die Jungs nicht einfach irgendwas singen, erzählt dieser Songtext auch eine kleine Geschichte. Eine Geschichte von einem Mann, der erschaffen wurde. "Ich bin erschaffen und erdacht [...] Bin nicht gezeugt, sondern gemacht." Ein rockiger und sehenswerter Anfang, bei dem auch deutlich wird, dass Alea (Sänger) ein ausgezeichneter Künstler ist. Nicht nur stimmlich überzeugt er in den verschiedensten Lagen, auch schauspielerisch zeigt er sein volles Können. Er ist halt eine kleine Rampensau :banane:
    Weitergeht es mit Salome, dem exotischen Teil dieses Albums. Gastmusiker Michael Popp zeigt, dass man viele Instrumente miteinander verbinden kann. Er spielt die Lafta (lautenähnliches Saiteninstrument aus dem östlichen Mittelmeerraum), welche diesem Stück einen orientalischen Touch gibt.
    Auch was traditionelles ist dabei. La Jument de Michao ist ein altes bretonisches Lied, welches ihren Stil "angepasst" wurde.
    Die beiden Balladen Letzte Worte und Aus Träumen gebaut, lassen einen dahin treiben und geben einem die Möglichkeit, die Stimme des Sängers auf sich wirken zu lassen.
    Aber auch der rockige Part kommt nicht zu kurz, dafür sind die Stücke Rastlos und Miststück da.


    Mein absoltes Lieblingslied ist allerdings Freiheit. Jeder der sich dazu entscheidet, dieses Album zu kaufen, sollte auf die beiden Bonustracks nicht verzichten müssen. Also lieber den Euro mehr hergeben und dafür zwei Songs, sowie die DVD noch dazubekommen.
    Zurück zum Lied^^ Der Songtext hat mich sehr berührt, weil es ein Thema ist, welches ich so in noch keinem anderen Lied gehört habe. Es geht um einen wunderschönen Vogel, der nichts anderes möchte, als seine Freiheit. Doch stattdessen wird er in einen Käfig gesperrt und sein Glanz erlischt. Zusätzlich zu der "Geschichte" wird auch derjenige angesprochen, der den Vogel eingesperrt hat. Das gibt dem ganzen eine besondere Atmosphäre. Dieses Lied ist das einzigste, welches mich je zu Tränen gerührt hat.


    Dieses Album ist nicht langweilig und wird es (zumindest für mich) niemals sein. Man merkt auch ganz deutlich welches Herzblut in so einem Projekt steckt. Aber das ist auch so ein Ehrencodex der Spielmänner, nur das zu machen, was einem auch Spaß macht. Nicht immer mit der Menge zu schwimmen, sondern auch manchmal daraus hervorzustechen. Was sie leben präsentieren sie auch in ihren Liedern und das macht ihre Alben zu etwas ganz Besonderem.


    Wer die Gelegenheit hat Saltatio Mortis einmal live zu sehen, sollte diese unbedingt wahrnehmen. Nur live ist Mittelaltermusik wirklich das, was sie sein sollte. Und da sie momentan auf Tour sind, werde ich die Gelegenheit nutzen, um die neuen Songs auf mich wirken zu lassen. Samstag ist es soweit :D

  • Fair To Midland – Fables From a Mayfly: What I Tell You Three Times is True


    [Blocked Image: http://img21.imageshack.us/img21/6915/fairtomidlandtalltalest.png]


    1. Dance of the Manatee http://www.youtube.com/watch?v=ezWKWauQYLw
    2. Kyla Cries Cologne http://www.youtube.com/watch?v=gBR_3ioVJcE&feature=related
    3. Vice/Versa http://www.youtube.com/watch?v=PPAqrvUnEto&feature=related
    4. The Wife, The Kids, and the White Picket Fence http://www.youtube.com/watch?v=VuqT8D4Y4z8&feature=related
    5. April Fools and Eggmen
    6. A Seafarer’s Knot http://www.youtube.com/watch?v=uBi5DPS3CV0&feature=related
    7. A Wolf Descends upon the Spanish Sahara
    8. Walls of Jericho http://www.youtube.com/watch?v=l7pWVgOmLbQ
    9. Tall Tales Taste Like Sour Grapes
    10. Upgrade^Brigade http://www.youtube.com/watch?v=3ib9Wd-iq0k&feature=related
    11. Say When http://www.youtube.com/watch?v=LQoWOOzqSTI&feature=related


    Dies Werk ist zweifelsohne auffallend in seiner Spürbarkeit (zumindest geht es mir da so).
    Der Rahmen dieses Werks spricht mich ungemein an. So vieles, was ich selbst fühle wird ertastet und aufgewühlt, ausgedrückt – nicht unbedingt textlich (wobei auch das Lyrische nachhaltig ist), ganz besonders atmosphärisch: alles (Instrumentales, die Stimmung, welche ich erkenne, Stimme, Text … ) zusammen vermag zu mir vor zu dringen und in mir etwas bewegen. Dazu ist Darrohs Stimme einfach wunderbar empathisch. Jener Klang von Verzweiflung & Dringlichem, was fast schon nichtig erscheint, aber doch spürbar präsent ist; sowie das seichte, jedoch fühlbar Starke in den langgezogenen, bedeutungsvollen Tönen. Bei ihm mag ich sogar die hohen Stimmlagen, einfach weil ich sie so emotional wahrnehme.
    Insgesamt vermag diese Musik meine momentane Stimmung ganz wundervoll auszudrücken, sie gibt mir derzeit viel…


    Ich halte Fair To Midland für ausdrucksstarke und irgendwo (für mich) auch einzigartige Künstler. Ich kann ihre Musik nicht wirklich in Worte fassen und erst recht will ich sie nicht eingrenzen durch meine Verbindung zu ihr, aber wer etwas Tiefreichendes (in der gefühlsmäßigen Ebene) mit leicht angehauchter Melancholie mag oder sucht, der wird hier wohl fündig.


    Lieblingsstücke wären im Übrigen: Say When, Kyla Cries Cologne, Walls of Jericho & The Wife, The Kids, and the White Picket. Das herausragendste Stück ist mMn jedoch Vice/Versa – für mich ein Kunststück an Anrührung und 'Zersplitterung'.

  • E Nomine - Das Dunkle Element


    [Blocked Image: http://i42.tinypic.com/50qyc0.jpg]


    Tracklist:

    01 Das Dunkle Element (Opening)
    02 Wiegenlied (Album Version)
    03 Element Interlude 1
    04 Heilig (Single Version)
    05 Element Interlude 2
    06 Mala (Album Version)
    07 Element Interlude 3 (Gebet)
    08 Der Ring Der Nebelungen (New Version)
    09 Element Interlude 4
    10 Per L'Eternita (Album Version)
    11 Element Interlude 5 (Spirale)
    12 Spiegelbilder (Album Version)
    13 Element Interlude 6 (des Lichts)
    14 Carpe Noctem (Album Version)
    15 Element Interlude 7
    16 Wer Den Wind Sat...(Album Version)
    17 Element Interlude 8
    18 ESpiritu Del Aire (Album Version)
    19 Element Interlude 9
    20 Ein Neuer Tag (Album Version)


    Offiziel kam dieses Album nie raus, was ich eigentlich nicht verstehen kann. :hmm
    Ganz in E Nomine Manier also Bombast Musik gepaart mit latainischen Texten & immer noch mit bekannten Synchrosprechern wie zb. Robert de Niro, Anthony Perkins, Harrison Ford, Brad Pitt, usw.
    Zwar bestehen die Songs grösstenteils aus den B-Songs von den vorangegangen Singles, aber Songs wie Carpe Noctem & die leider nie veröffentliche Single Heillig gehören für mich zu den besten Songs, die E Nomine jemals gemacht haben. :)
    Is auf jedenfall ein absolutes muss für alle E Nomine Fans

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!