Bellatrix` Tod

  • Schon mal drüber nachgedacht, dass Bella gar nicht sooo gut war?


    Schließlich hat sie sich von "Kindern" und einem Hauselfen überrumpeln lassen.
    Ich glaube, dass Bella sich ganz stark überschätzt hat! ;)

    Seh ich ganz genauso. Bellatrix hat sich sehr überschätzt, meiner Meinung nach war sie sich ZU sicher das Voldemort sowieso niemals mehr gestürzt werden kann und seine Kraft für alle stark genu wäre.
    Und nur,weil Molly beschrieben wurde als Mutter, die sich um den Fuchsbau kümmert, ihre Kinder großzieht und man nie großartig etwas davon erfährt das sie zaubert, bzw. sich duelliert, heisst das ja noch nicht, dass sie eine großartige Hexe ist.
    Sie hat Fred verloren, andere Kinder wurden verletzt, und Bella war kurz davor sich Ginny zu schnappen...man soll nicht glauben,was Wut und Angst in einem auslösen können. Sehe ich doch bei mir.Wenn ich wütend bin, habe ich eine Energie in mir...diw will umgesetzt werden :)

    Whether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home.


    J.K Rowling

  • Ich fands auch ganz gut, dass Molly mit ihrer "mütterlichen" Energie die komplett falsch eingestellte Bellatrix besiegt. Wobei ich Neville auch gut gefunden hätte, aber dann hätte man wieder so ein "Rache-Motiv" darin. Aber umgesetzt fand ich die Szene im Film schlecht. Der Kampf geht total kurz und Bellatrix zerfetzt es dann doch in mehrere Einzelteile, oder? Ein bisschen strange, ein normales Niederstürzen wäre besser gewesen...

  • *unterschreibt bei Mine* Molly hätte keine Chance gegen bellatrix. *unterschreibt bei Harry* Jep, schwach dargestellt. Ein einfaches Umkippen wär dramatischer gewesen, dieses Exlosieren in tausend schwarze Fetzen war dem von Voldemort sehr ähnlich, und das widerum war sowas von Tintenherzmäßig (Wie Asche die der Wind verweht... Hallo? Klingelt's da nicht?), dass ich da shcon richtig enttäuscht war. klar, dieser nach-Luft-schnapp-Effekt von Harry war ganz gut, aber im Buch war es insgesamt dann doch besser gemacht. ^__^
    Außerdem hat bellatrix viel zu viel Style um zu sterben! :heul:
    LG Igelhorn

  • Ich streite nicht ab, daß Bellatrix kräftemässig Molly überlegen war.


    Aber ihr Hochmut hat sie blind gemacht und so kann man nicht kämpfen. Erste Regel, nehme jeden Feind ernst und wenn er dir noch so lächerlich erscheint.

  • Aber ihr Hochmut hat sie blind gemacht und so kann man nicht kämpfen. Erste Regel, nehme jeden Feind ernst und wenn er dir noch so lächerlich erscheint.


    Ganz genau. Sie fühlte sich unbesiegbar und durch ihre Todessermanier
    bestens gerüstet, um jeden anderen Zauberer zu schlagen.
    Das war wohl ihr größter Fehler. Ihre Überheblichkeit.

  • Ja was mich erstaunt hat, war Voldemorts Reaktion auf ihren Tod.


    Ich dachte eigentlich, alle wären bloss ein Mittel zum Zweck, aber bei ihr war das irgendwie anders.

  • Ich habe mich für ja entschieden, ganz einfach, weil ich ebenfalls denke, dass eine Mutter zu allem fähig ist, wenn es um ihre Kinder geht. Gerade Molly, deren Irrwicht doch die Toten Kinder waren (soweit ich mich erinnere). Und was Bellatrix angeht, naja jemanden zu foltern oder zu töten ist jetzt auch nicht so schwer, wenn man eh schwarzmagisch veranlagt ist, das hat aus meiner Sicht nichts mit gut zaubern können zu tun. Vielmehr damit, dass man es wirklich will und Molly hatte auf jedenfall genug Hass im dem Moment auf Bellatrix, das es locker für den Avada gereicht hatte. Und Bellatrix wurde einfach überrumpelt von Mollys Reaktion. Großartig ausweichen kann man dem Fluch nicht und abblocken schon gar nicht. Und ob Bellatrix wirklich so eine herausragende Hexe war, bin ich mir auch nicht so sicher.


    Da fällt mir gerade folgender Dialog wieder ein :D


    Quote

    »Er hätte mich!«, sagte Bellatrix leidenschaftlich. »Mich, die für ihn viele Jahre in Askaban gesessen hat!«


    »Ja, in der Tat, höchst bewundernswert«, sagte Snape und es klang gelangweilt. »Du hast ihm zwar im Gefängnis nicht sonderlich genützt, aber die Geste war zweifellos edel -«


    »Geste!«, schrie Bellatrix; in ihrem Zorn wirkte sie fast irre.

  • Ich hab mich für ja entschieden. Ich denke eine Mutter wird zur Löwin, wenn es um ihre Kinder geht. Und Molly ist ja auch eine erfahrene Hexe. Als Harry gegen Bellatrix gekämpft hat, war er 15. Ein noch nicht komplett ausgebildeter Magier. Und nur weil Bellatrix die Longbottom´s gefoltert hat, heist das nicht das sie jedem überlegen ist. Bellatrix war, in meinen Augen, auch etwas hochmütig. Ich vermute das sie dadurch einen Moment nicht aufgepasst hat, was ihr dann zum verhängnis wurde.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!