Tipps aus Omas Zeiten

  • Zum Thema Erkältung:


    Holundersaft. Man sammelt die Beeren - wachsen ja nahezu überall auf dem Lande (aber aufpassen! Der "gute" schwarze Holunder wird um die 10-11 Meter hoch, ist der Busch kleiner, könnte es sich um den giftigen Zwergholunder handeln. Im Zweifelsfall lieber nicht pflücken - wie immer, wenn man sich bei sowas nicht sicher ist ;D) - und dann durch den Entsafter jagen.
    Das Zeug hilft wahre Wunder (reich an Vitamin C und Kalium), hält ewig, wenn man es richtig nach dem Entsaften verschließt und ich befinde es auch als ganz wohlschmeckend. Viele mögen es aber wohl eher nicht.
    (Vor dem Trinken kurz erhitzen!)


    Zum Thema Wunden:
    Hatte neulich nen echt heftigen Katzenbiss. ECHT heftig. Die Entzündung wollte nicht weg. Da empfal ein guter Freund mir Heilerde.
    Drei Tage und es war gut. Gibs in Reformhäusern und manchen Drogerien.
    Sehr zu empfehlen~

  • Fast jeder grillt doch gerne, nur das putzen des Grills macht keinem Spass.


    Wer mit Holzkohle grillt, kann die kalte Asche dazu benutzen den Rost zu putzen. Ein feuchtes Tuch in etwas Asche eintunken und den Rost damit abreiben. Der Aschebrei schmirgelt die Verkrustungen weg und wirkt dabei wie eine Seife. Anschließend den Rost mit Wasser gut abspülen.
    Extra Tipp: Das abgespülte Asche- Gemisch wirkt im Garten wie ein Dünger


    Ärgert ihr euch über nicht haltende Haken mit Saugnäpfen?


    Einen dünnen Film Haarspray auf die Fliese sprühen, antrocknen lassen und dann den Saugnapf an dieser Stelle gut andrücken.


    Haarspray ist auch gut für den Sonnenschirm in Garten.
    Vor Beginn der Saison den Sonnenschirm ein bis zweimal mit Haarspray bei trockenem Wetter gut einsprühen. Das zweite Mal am besten nach einem Tag Pause. Durch diese Methode bleibt die Farbe erhalten und der Stoff wird nicht brüchig.

  • Gartenmöbel aus Kunststoff lassen sich schwer putzen, normale Haushaltsreiniger greifen mit der Zeit die Oberfläche an.


    TIPP: Die Möbel mit Margarine einfetten und kurze Zeit einwirken lassen. Das Fett löst den Schmutz. Danach mit einer Spülmittellösung abwaschen, der Schmutz lässt sich problemlos abwaschen.


    Auf Terrakottakübeln bilden sich nach einiger Zeit oft unschöne Kalkränder.


    TIPP: Gefäße mehrmals mit Olivenöl abreiben und die Kübel sehen aus wie neu.

  • Da empfal ein guter Freund mir Heilerde.

    Die ist für so ziemlich alles gut an Hautwehwehchen. Auch wenn man mal den einen oder anderen fiesen Pickel hat (und man hat ihn, wenn man ihn nicht braucht!). Ich mach da dann über Nacht einfach einen Tupfer Heilerde drauf und am nächsten Morgen ist die Entzündung abgeklungen, etwas eingetrocknet und das Teil leuchtet nicht mehr weit und breit.

  • Die ist für so ziemlich alles gut an Hautwehwehchen. Auch wenn man mal den einen oder anderen fiesen Pickel hat (und man hat ihn, wenn man ihn nicht braucht!). Ich mach da dann über Nacht einfach einen Tupfer Heilerde drauf und am nächsten Morgen ist die Entzündung abgeklungen, etwas eingetrocknet und das Teil leuchtet nicht mehr weit und breit.


    Mein Reden, Linghi! (Gott, ich klinge alt <D)
    Es zieht - fast - überall die Entzündung raus ;)

  • Das ist ein Thread ganz nach meinem Geschmack - im wahrsten Sinne des Wortes!;-) Ich liebe es ebenfalls zu kochen und habe etliche Rezepte, die meine Großmutter damals schon für uns gekocht hat. Letztes Jahr habe ich mir eine Homepage mit Hilfe eines Homepagebauskastens hier im Internet erstellt, die sich in erster Linie mit dem Kochen befasst. Auch dort gibt es allerhand Rezepte, die ich bei Bedarf gerne mal zur Verfügung stelle?!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!