Wer will J. K. Rowlings neues Buch "Ein plötzlicher Todesfall" lesen?

  • Wollt ihr Rowlings neuen Roman lesen? 29

    1. Ja, ich werde mir die gebundene Ausgabe kaufen. (9) 31%
    2. Ich weiß es noch nicht. (8) 28%
    3. Ja, ich habe das Buch schon vorbestellt. (4) 14%
    4. Ja, ich warte auf die Taschenbuchausgabe. (2) 7%
    5. Ja, ich leihe mir das Buch aber nur aus. (2) 7%
    6. Wahrscheinlich nicht. (2) 7%
    7. Nein. (2) 7%
    8. Hä? (0) 0%

    Im Tagespropheten haben wir euch bereits über J. K. Rowlings neuen Roman "Ein plötzlicher Todesfall" informiert:





    Quote

    Als Barry Fairbrother mit Anfang vierzig plötzlich stirbt, sind die Einwohner von Pagford geschockt. Denn auf den ersten Blick ist die englische Kleinstadt mit ihrem hübschen Marktplatz und der alten Kirche ein verträumtes und friedliches Idyll, dem Aufregung fremd ist. Doch der Schein trügt. Hinter der malerischen Fassade liegt die Stadt im Krieg. Krieg zwischen arm und reich, zwischen Kindern und ihren Eltern, zwischen Frauen und ihren Ehemännern, zwischen Lehrern und Schülern. Und dass Barrys Sitz im Gemeinderat nun frei wird, schafft den Nährboden für den größten Krieg, den die Stadt je erlebt hat. Wer wird als Sieger aus der Wahl hervorgehen – einer Wahl, die voller Leidenschaft, Doppelzüngigkeit und unerwarteter Offenbarungen steckt? J.K. Rowlings erster Roman für Erwachsene ist aufwühlend, berührend und spannend. Ein großer Roman über eine kleine Stadt von einer der besten Erzählerinnen der Welt.


    * Quelle


    Das Buch erscheint am 27. September 2012.


    Wer von euch will "Ein plötzlicher Todesfall" lesen und wenn ja, wann und warum? Und falls nein, warum nicht? :lachen:

  • Ich weiß es nicht, ich warte erst mal ab, ob es Rückmeldungen gibt. Als Schriftstellerin ist sie mir ein wenig zu "platt", selbst wenn ich die Potter-Bücher mochte. Doch ob ihr Schreibstil bewusst auf die jüngeren Leser ausgelegt war, kann ich bisher noch nicht beurteilen. Zumindest störte mich, daß sie nach Ende der Reihe mit allen möglichen Erklärungen um die Ecke kam. Entweder ich habe ein Konzept oder ich habe keins. :hmm

  • Ich weiß es noch nicht ;)
    Ich warte ab, was die sagen, die es lesen :hmm
    Ich mag generell keine Krimis und bin daher skeptisch.. :-D


    Now that it's all said and done, I can't believe you were the one, To build me up and tear me down,
    Like an old abandoned house. What you said when you left. Just left me cold and out of breath. I fell too far, was in way too deep. Guess I let you get the best of me.


    :slytherin-wappen: by Angel :-*

  • Ich hab's schon vorbestellt. Ich mag zwar auch keine Krimis, aber das, was sie in HP entwickelt hat, gefällt mir. Die Neugier ist also stärker als die Abneigung. Ich wär' dann acuh nicht enttäuscht, wenn es nicht der Burner ist. Man kann nicht immer Bestseller schreiben. Aber zumindest kannn man mal sehen, wie sie Erwachsene anspricht.

  • Ich hab es sozusagen vorbestellen lassen (habs mir zum Geburtstag gewünscht und weiß, dass ich es bekommen werde). Ich mochte die Harry Potter Bücher nicht nur wegen des Inhalts sondern auch wegen des Schreibstils gerne lesen und bin wirklich neugierig, wie sie für eine andere Zielgruppe schreibt. Auch wenn es vielleicht nicht so überwältigend wird (eigentlich mag ich Krimis nicht wirklich), bin ich einfach viel zu neugierig, als abzuwarten (und außerdem muss ich es ja nicht selber bezahlen ^^)

  • Ich warte ersteinmal auf die Meinungen ab und entscheide dann ob ichs lesen werde oder nich. Krimis sind nämlich nich so mein Ding und selbst Rohling bringt mich dazu sowas überhaupt anzufassen :kaffeepause:

  • Zumindest störte mich, daß sie nach Ende der Reihe mit allen möglichen Erklärungen um die Ecke kam


    Da bin ich vollkommen bei Dir! Mir ging es genauso. Aber ich geb ihr eine Chance und habe mir das Buch auf Englisch bestellt. Kann ja nicht schaden und soooo teuer war's auch nicht, sollte es ein Missgriff sein! ;-)


    Ich bin wohl die Einzige, die Krimis mag



    :ich weiß: Ich ich! Deswegen kann es schon mal nicht ganz schlimm werden. Einen sozialkritischen Roman hätte ich wahrscheinlich nicht bestellt!

  • Der Inhalt klingt gut.
    Ich mag Krimis und ich habe genügend Kontakt zu "Dörflern" bei denen ich weiß, dass es mehr oder weniger genau so abläuft :D


    Wahrscheinlich warte ich, bis es das Buch günstig, gebraucht zu kaufen gibt. Lesen möchte ich es auf jeden Fall!

    So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.







    :schaf:

    :sport:

  • Ich dachte das neue Buch sei kein Krimi? Zumindest geht es nicht darum, wie ein Mord an Barry Fairbrother aufgedeckt würde, sondern doch vielmehr um die Auswirkungen, die sein Ableben auf das kleine Dorf hat. Sozusagen eher Demontage eines Kleinstadtidylls.


    Ich bin irrsinnig gespannt auf das Buch. Habe es vorbestellt, komme aber leider erst heute Abend dazu es zu lesen. Habe dann allerdings eine Nachtschicht eingeplant, weil ich mich vor Vorfreude seit Tagen verrückt mache, auf das Buch ;)

    "Es gab eine sehr peinliche Pause. Dann, ohne dass sie sich anschauten, sagten sie alle 'Danke' und sausten los, um sich Teller zu holen. Doch von diesem Augenblick war Hermine Granger ihre Freundin. Es gibt Dinge, die man nicht gemeinsam erleben kann, ohne dass man Freundschaft schließt, und einen fast vier Meter großen Bergtroll zu erlegen gehört gewiss dazu." Harry Potter und der Stein der Weisen, S.197

  • Ich habe mir seit heute morgen um 9 Uhr den Liveticker von Spiegel durchgelesen. Die haben das bestellt und live rezensiert. Fand ich ganz interessant. Allein deswegen würde ich es jetzt gerne lesen, auch wenn viele Rezensionen aussagen, dass es nicht so toll ist, wie es angekündigt wurde.

  • Ich habe mir seit heute morgen um 9 Uhr den Liveticker von Spiegel durchgelesen. Die haben das bestellt und live rezensiert. Fand ich ganz interessant. Allein deswegen würde ich es jetzt gerne lesen, auch wenn viele Rezensionen aussagen, dass es nicht so toll ist, wie es angekündigt wurde.


    Habe auch ein wenig mitgelesen, komme aber erst jetzt dazu selber einen Blick reinzuwerfen. Bis jetzt kann ich mich dem Spiegel Verriss aber nicht anschließen. Viele Kritikpunkte scheinen mir auch arg weit hergeholt. Da ist dann von den ganzen Kraftausdrücken die Rede, von dem ganzen Sex whatsoever, bis jetzt ließt es sich für mich aber noch nicht wirklich skandalös.


    Im folgenden kurz und knapp zusammengefasst meine Meinung bis jetzt, hauptsächlich relativ Spoilerfrei, außer man möchte überhaupt garnienix wissen, was natürlich sehr legitim ist. Ich beschreibe an sich nur die Charaktere, gebe aber nichts von der Handlung preis und bin ja selber noch nicht wirklich weit... ;)


    Ich bin jetzt mit Kapitel 1 durch, oder wie man es nennen mag. Der Tag nach Sonntag, dem Todestag von Barry Fairbrother. Für mich liest sich das alles wie der Roman Tauben im Gras von Wolfgang Köppen. Auf S.3 ist es bereits soweit, Barry Fairbrother klappt zusammen [Ich erachte es jetzt mal als keinen Spoiler, das steht ja nun überall]. Seither wurden unzählige Charaktere eingeführt. Der Stellvertretende Schulleiter Pingel und seine Frau Tessa Wall, sowie ihr Sohn, nur Fats genannt, aufgrund seines Körperumfangs. Sie waren mit den Fairbrothers befreundet, zu ihren Feinden zählen Shirley und Howard, die von ihrem Sohn Miles Mollison und seiner Frau Samantha informiert wurden. Wir lernen den cholerischen Simon und seine Frau, die Chirurgin Ruth kennen, seine Kinder Paul und Andrew, letzterer schwärmt für die Schulkameradin Gaia, Tochter von Kay, genervt von dessen Freund Gavin, dem besten Freund von Barry Fairbrother........... You get the point.


    Ein wenig vergleichbar, und ich denke dass sich das auch im weiteren Verlauf des Romans bestätigen wird, ist das mit der TV Serie Twin Peaks, die Kultserie aus den 90ern über ein kleines Kaff in Amerika und deren Bewohner. Viele Charaktere, viele Intrigen und Geschichten, die das Kleinstadtidyll als verderbter Fleck enthüllt. Ich bin gespannt darauf, wie sich das ganze weiterentwickelt, denn die Stärke z.B. von Twin Peaks war, das keine scharfe Kritik geäußert wurde, der anklagende Zeigefinger, moralhütend, wurde nicht allzu stark geschwungen, sodass man nicht umhinkam sich in die Welt ein wenig reinzuverlieben. Ich verlange nicht, dass Pagford ein magischer niedlich-netter Ort ist, aber ich möchte die Charaktere nicht hassen, sondern teils verstehen. Das erhoffe ich mir dann auch von den noch auf mich zukommenden Seiten.


    Bis jetzt haben mir schon einige Stellen sehr gut gefallen. Den meisten Kritiken, die besagen dass die Story um die Teenager am besten funktioniere, kann ich noch nicht ganz vorstellen, wirkten viele Figuren hier noch ein wenig karikierend.


    Auf das was noch kommen mag. Liest noch jemand außer mir mit? :)

    "Es gab eine sehr peinliche Pause. Dann, ohne dass sie sich anschauten, sagten sie alle 'Danke' und sausten los, um sich Teller zu holen. Doch von diesem Augenblick war Hermine Granger ihre Freundin. Es gibt Dinge, die man nicht gemeinsam erleben kann, ohne dass man Freundschaft schließt, und einen fast vier Meter großen Bergtroll zu erlegen gehört gewiss dazu." Harry Potter und der Stein der Weisen, S.197

  • Ich bin wohl die Einzige, die Krimis mag

    Nein, wir sind zu zweit. :) Ich liebe Krimis, die ohne Blutvergießen, dafür mit hintergründigem Grusel und Spannung daherkommen.


    Der Inhalt des Buches hört sich für mich verlockend an und ich werde es sicher lesen. Harry Potter hab ich verschlungen, mag Ms. Rowlings Schreibe und bin sicher, das ist lesenswert.

  • Und wer bin ich? Ein Alien mit einem nicht-verständlichen Idiom? :pff:


    Und ich erst, habe ich doch versucht anzumerken, dass das KEIN KRIMI ist. Zumindest hatte sich Rowling doch in die Richtung geäußert?

    "Es gab eine sehr peinliche Pause. Dann, ohne dass sie sich anschauten, sagten sie alle 'Danke' und sausten los, um sich Teller zu holen. Doch von diesem Augenblick war Hermine Granger ihre Freundin. Es gibt Dinge, die man nicht gemeinsam erleben kann, ohne dass man Freundschaft schließt, und einen fast vier Meter großen Bergtroll zu erlegen gehört gewiss dazu." Harry Potter und der Stein der Weisen, S.197

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!