You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Potterunited. If this is your first visit here, please read the Help. It explains how this page works. You must be registered before you can use all the page's features. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Klaria

10.000'times a Lazarus

  • "Klaria" has been banned

Nenne mich so: In der falschen Zeit Geborener.

Location: Sades' Schloss, bei der Dschungelgeschichte

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Gefangene von Askaban

  • Send private message

541

Friday, December 16th 2011, 5:40pm

The World of Silence '

Zu Anfang mag man glauben, es handle sich um eine Art seichten Kriminalfilm, doch widmet man seine Aufmerksamkeit schon bald etwas viel interessanterem & schönerem. Die Handlung umfasst mit Jung-ho, einem wortkargen Photographen, einen der wundervollsten Charaktere von gesamtem Kino... Da es mir nie gelingt, auch die Details einer Geschichte halbwegs sinnig aufzuschreiben, nur das nötigste zum Start; Junge Waisen werden entführt und getötet, die hiesige Ermittlungsobrigkeit fürchtet Schlagzeilen, beauftragt Polizist Kim mit der Überführung. Das zweite & deutlich elementarere bildet die Beziehung zwischen Jung-ho und der jungen Soo-yeon, welche zum Angesprochenen einzieht, da ihre Mutter kurz vor dem Tod steht. Die Gesten & Dialoge zwischen Jung-ho und dem Mädchen sind sehr gelungen, wie berührend. Natürlich mag manch einer, also Gefühlsabgestoßene, die Zweisamkeit & das fortlaufende als 'kitschig' einstufen... Mir machte es Freude mit beiden zu halten. Die Arbeit hat eine besinnliche, überlegte, vorsichtige Art & Herangehensweise in Zwischensequenzen, wie man sie fast nur im koreanischen Kino wiederfindet (man mag beten, dass "Amerika" seine Finger weg lässt!). Hier findet sich Spannung, Humor, Traurigkeit, Liebe, Angst und Hass zusammen und das macht das Werk von Jo Eui-seok wertvoll.
sadaqa

AlandEmma

Crowleys Hellhound

Nenne mich so: Bin wech

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Send private message

542

Saturday, December 17th 2011, 9:51am

Black Christmas

Typischer 0815 Horrorfilm, wenn auch mit etwas aussergewöhnlichen Tötungsmethoden......Sieht man nich alle Tage.
Is für mich trotzdem irgendwie krank das Genre. haste nämlich einen gesehen haste alle gesehen :hmm

4/10

mrs_karkaroff

Foren-Oma

  • female

Nenne mich so: Nele

Location: Da, wo andere Leute kuren

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Orden des Phönix

  • Send private message

543

Sunday, December 18th 2011, 4:45pm

"Wolfsfährte"

Nu ja, die Verfilmung von Büchern ist ja immer so eine Sache. Trotzdem hat sich der Drehbuchautor etwas viele Freiheiten heraus genommen :gruebel: Craig Russell hätte Besseres verdient :(

6/10

"Fitzcarraldo"

Obwohl ich Klaus Kinski verehre, ist mir dieser Film bislang irgendwie durchgegangen. Von der Handlung her eher dürftig, aber Klaus reißt einfach alles raus :lob:

9/10
Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommele nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem endlosen, weiten Meer.
(Antoine de Saint-Exùpery)

544

Sunday, December 18th 2011, 5:56pm

Downton Abbey - 1. Staffel (mit Maggie Smith)

Man braucht etwas um reinzukommen und "warm zu werden" aber dann lässt einen die Serie nicht mehr los. Solche Verfilmungen können nur die Briten. :lob:

Maggie hat zu Recht dafür einen Preis bekommen.

9/10

545

Monday, December 19th 2011, 2:41pm

nur hin und wieder reingezappt, da ich die Filme als extended version auf DVD habe.

Herr der Ringe, Teil 1

(in der extended version: 10/10)

Ich habe wehmütig gedacht, was aus den Potterfilmen hätte werden können, wenn nicht Yates sondern Jackson Regie geführt hätte.


In der Auswahl seiner Feinde kann man nicht sorgfältig genug sein.
(Oscar Wilde)

AlandEmma

Crowleys Hellhound

Nenne mich so: Bin wech

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Send private message

546

Monday, December 19th 2011, 2:47pm



Ich habe wehmütig gedacht, was aus den Potterfilmen hätte werden können, wenn nicht Yates sondern Jackson Regie geführt hätte.


Geht dir also genauso wie mir......Was hätte sein können, wenn...Aber WB wollte ganz sicher mal wieder Kohle sparen und hat den billigeren Regi genommen :rolleye:

mrs_karkaroff

Foren-Oma

  • female

Nenne mich so: Nele

Location: Da, wo andere Leute kuren

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Orden des Phönix

  • Send private message

547

Wednesday, December 21st 2011, 8:57am

"Der dritte Mann"

Zu Recht einer der ganz großen Klassiker :lob:

10/10
Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommele nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem endlosen, weiten Meer.
(Antoine de Saint-Exùpery)

Hexchen

Hufflepuffs Glücksfee

  • Send private message

548

Wednesday, December 21st 2011, 9:13am

30 Days

4/10 Die Vampire sprachen dauernd in ihrer eigenen Sprache und den Untertitel konnte ich nicht lesen. Ausserdem hatten sie so übertrieben blutverschmierte Mäulchen, daß man versucht war zu rufen "Wisch Dir den Mund ab, verdammt"

Dracula war damals aber auch filigraner oder?
Manchmal sind die Dinge gar nicht so
Wie man sich`s vorgestellt hat- Sondern besser
Manchmal ist das einzige, was zählt
Dass ich nicht nachdenke
Sondern vergesse
Mach die Lichter an

Ich geh` in Flammen auf





Zurück aus Azkaban

Bridget Jones goes Hogwarts

AlandEmma

Crowleys Hellhound

Nenne mich so: Bin wech

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Send private message

549

Wednesday, December 21st 2011, 10:02am

Die Päpstin

Verfilmung hätte besser sein können. Es fehlt einfach zu viel um als Nichtkenner des Buches das alles zu kapieren was da abgeht..
Ich guck ihn trotzdem immer wieder gerne.....Wegen David "Faramir" Wenham :love:

8/10

Araminta

Hauslehrerin und Lehrerin für Hexerei & Zauberei

  • female

Nenne mich so: .

Location: daheim

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Send private message

550

Wednesday, December 21st 2011, 6:43pm

Der Name der Rose

Sehr spannend und gruselig. Die ganze Grundstimmung des Films ist sehr dunkel, passt aber auch in das Dunkle Zeitalter. Toll besetzt ist er außerdem noch, Sean Connery kann, glaube ich alles gut spielen.

9/10

Ich möchte auch mal das Buch dazu lesen.
So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.







:schaf:
:sport:

Gartenhexe

5. Klässler

  • female

Nenne mich so: Mim oder Gartenhexe

Location: Berlin

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Send private message

551

Thursday, December 22nd 2011, 9:31pm

eben aus dem Kino gekommen und

Sherlock Holmes 2

geschaut - toller Film
Wenn es niemandem schadet tu was du willst, bedenke bei allem deinen Tun es fällt mannigfaltig auf dich zurück






mrs_karkaroff

Foren-Oma

  • female

Nenne mich so: Nele

Location: Da, wo andere Leute kuren

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Orden des Phönix

  • Send private message

552

Friday, December 23rd 2011, 5:55pm

Der Name der Rose

Sehr spannend und gruselig. Die ganze Grundstimmung des Films ist sehr dunkel, passt aber auch in das Dunkle Zeitalter. Toll besetzt ist er außerdem noch, Sean Connery kann, glaube ich alles gut spielen.

9/10

Ich möchte auch mal das Buch dazu lesen.


Tu's! Das Buch ist soooo toll :lob: Allerdings braucht man ein wenig Geduld, Eco verwendet viel Latein und setzt auch viel voraus. Aber es lohnt sich.

Der Film beschränkt sich (leider) auf die Krimihandlung und lässt das historische Drumherum (was Eco sehr präzise beschreibt) völlig außer acht.

Vor einigen Jahren war ich mal in Kloster Eberbach (da sind die Innenaufnahmen entstanden). Es war wirklich wie ein Deja-Vu. Leider war zu den Dreharbeiten alles gesperrt, ich hätte ja gerne zugesehen. Und als Mann hätte ich mich als Statist bewerben können - die haben damals Männer gesucht, die bereit waren, sich eine Tonsur schneiden zu lassen :boese: Aber auch das hätte ich wohl hingenommen.

Da ich die letzten Tage schachmatt gesetzt war:

"Lolita" mit Jeremy Irons ( :wow: )
Die Kubrick-Verfilmung gefällt mir besser, aber Jeremy ist :herz: :rosabrille: :wow:
8/10

"Die Welle"
ich finde den Film genial - normalerweise sind Buchverfilmungen ja eine Sache für sich :gruebel: Und dass es ein deutscher Film war, hat man auch nicht gemerkt
10/10
Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommele nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem endlosen, weiten Meer.
(Antoine de Saint-Exùpery)

Araminta

Hauslehrerin und Lehrerin für Hexerei & Zauberei

  • female

Nenne mich so: .

Location: daheim

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Send private message

553

Friday, December 23rd 2011, 6:11pm

Tu's! Das Buch ist soooo toll Allerdings braucht man ein wenig Geduld, Eco verwendet viel Latein und setzt auch viel voraus. Aber es lohnt sich.

Der Film beschränkt sich (leider) auf die Krimihandlung und lässt das historische Drumherum (was Eco sehr präzise beschreibt) völlig außer acht.

Vor einigen Jahren war ich mal in Kloster Eberbach (da sind die Innenaufnahmen entstanden). Es war wirklich wie ein Deja-Vu. Leider war zu den Dreharbeiten alles gesperrt, ich hätte ja gerne zugesehen. Und als Mann hätte ich mich als Statist bewerben können - die haben damals Männer gesucht, die bereit waren, sich eine Tonsur schneiden zu lassen Aber auch das hätte ich wohl hingenommen.


Ich habe Baudolino von Eco gelesen und das hat mir nicht so gut gefallen. Ich fand es etwas langatmig, was mich bisher von weiteren Büchern etwas abgeschreckt hat aber ich werde es bestimmt nachholen.
Das hört sich ja echt interessant an. Weißt du, wo die Außenaufnahmen gedreht wurden?


Sissi (es geht ja nicht ohne) :rotwerd:
Seltsam, immer wenn ich den Film sehe, fliegen anscheinend unmengen von Staub und Krümel durch meine Wohnung.
Auch wenn er historisch alles andere als korrekt ist, liebe ich den Film. Das ist eben künstlerische Freiheit.
10/10

Scream
Naja, seit Scary Movie kann ich mir den Film nicht mehr ohne Grinsen ansehen. Im Prinzip ähnlet er auch 1000000 anderen Teenie Horrorfilmen. Wie ich festgestellt habe, kann ich aber ganz prima dazu einschlafen. Wer braucht schon Haldol?
3/10
So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.







:schaf:
:sport:

mrs_karkaroff

Foren-Oma

  • female

Nenne mich so: Nele

Location: Da, wo andere Leute kuren

Lieblingsbuch: Harry Potter und der Orden des Phönix

  • Send private message

554

Friday, December 23rd 2011, 6:23pm

Die Außenaufnahmen entstanden in Nord-Italien (Montalcino oder so ähnlich hieß das).
Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommele nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem endlosen, weiten Meer.
(Antoine de Saint-Exùpery)

555

Friday, December 23rd 2011, 6:50pm

Auch wenn er historisch alles andere als korrekt ist, liebe ich den Film. Das ist eben künstlerische Freiheit.


Es waren aber auch ausnahmslos gute Schauspieler dabei und die Ausstattung ist schon sehenswert. Am besten von allen finde ich immer noch die (böse) Herzogin Sophie. "na bravo!"


In der Auswahl seiner Feinde kann man nicht sorgfältig genug sein.
(Oscar Wilde)

556

Friday, December 23rd 2011, 10:35pm

Der kleine Lord

Sooooooooooooooo schön kitschig. Aber zu Weihnachten muss das sein. Ich habe erst heute gesehen, dass in der allerletzten Szene Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) mitspielt, damals schon mit ohne Haare. :D

10/10

AlandEmma

Crowleys Hellhound

Nenne mich so: Bin wech

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Send private message

557

Friday, December 23rd 2011, 11:40pm

Der Grinch

Pflichtprogramm für alle denen Weihnachten aufm Sack geht

10/0

558

Sunday, December 25th 2011, 10:26pm

Amadeus

1000/1000

Mein ultimativer Lieblingsfilm. Nie - außer Schindlers Liste - hat mich ein Film so berührt und beeindruckt, wie dieser Film. Unglaubliche Geschichte, unglaubliche Schauspieler. Allein die Schlusszene - die gerade läuft - wie er im Sterben das Requiem komponiert...einfach grandios.

Komisch, dass aus Tom Hulce (Amadeus) nichts geworden ist. Stattdessen muss man diese Cruises und Pitts ertragen.

So genial Murray F.Abram auch war - die Rolle des Salieri hätte auch Herrn R. aus L an der Th. gut gestanden.

Ich habe den Film gefühlte 1000 mal gesehen und kann mich einfach nicht satt dran sehen. Es gibt keinen besseren Film.


In der Auswahl seiner Feinde kann man nicht sorgfältig genug sein.
(Oscar Wilde)

Miss Snape

1. Untersekretär des Ministers

  • Send private message

559

Sunday, December 25th 2011, 10:31pm

OT: Dahika, morgen läuft um 20:15 bei RTL 2 "Schindlers Liste" :)


AlandEmma

Crowleys Hellhound

Nenne mich so: Bin wech

Lieblingsbuch: keine Auswahl

  • Send private message

560

Monday, December 26th 2011, 5:56am

Eine sachliche Romanze

Ich hoffe Herr R..is im Real Life ein besserer Liebhaber. Son würde es mich nich wundern, warum er keine Gören in die Welt gesetzt hat :kaffeepause:

8/10

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests